Der Schattensammler

Die allerletzte Autobiografie

 

  • Sofort lieferbar!
  • EUR 24,90
  • ISBN 978-3-85218-720-4
  • 480 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  • über 80 Abbildungen
  •  
  • Im Buch blättern
  •  
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos.
  •  
  • Auch als Ebook erhältlich

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

Die große Autobiografie der „Mutter der Pille“ Carl Djerassi.

Die große Autobiografie der "Mutter der Pille" Carl Djerassi

Carl Djerassis Autobiografie gibt einen tiefen Einblick in sein ereignisreiches Leben: Geboren und aufgewachsen in Wien, musste seine Familie, als er 15 war, aufgrund ihrer jüdischen Herkunft zunächst nach Bulgarien und später in die USA flüchten.

Als einer der größten Chemiker sowie bedeutendsten Kunstsammler und -mäzene hat Djerassi unsere Gesellschaft nachhaltig und grundlegend beeinflusst. Mit der Entwicklung der Pille hat er die Lebensentwürfe ganzer Generationen verändert, seine Ergebnisse zur Synthese von Cortison waren entscheidend für die weitere Forschung.

Schonungslos offen lässt Carl Djerassi sein Leben Revue passieren. Faszinierend und sehr persönlich erzählt er von den wichtigsten Stationen seines beruflichen Werdegangs, seiner Leidenschaft für Kunst und Literatur sowie den prägenden Erfahrungen seines Lebens.

Carl Djerassi
-
Miterfinder der Pille
- einer der 30 wichtigsten Menschen des Milleniums (London Sunday Times)
- vielfach ausgezeichnet und mit aktuell 30 Ehrendoktoraten gewürdigt
- prägte das Genre Science-in-fiction

****************************************************************************************************************

"Bilanz eines Mannes, der so schonungslos wie augenzwinkernd sein langes Leben im Detail reflektiert."
Wiener Zeitung, Eva Stanzl

"..Spannende Einblicke in ein bewegtes Leben eines Wissenschafters, Universitätsprofessors, Kunstliebhabers und -sammlers, Schriftstellers, dessen Erfolge, aber auch dessen persönliche Katastrophen."
ORF.at

"Kurzweilig, genial und eindrucksvoll: Die Lebensgeschichte einer namhaften Persönlichkeit aus Wissenschaft und Kultur."
Leserstimme

****************************************************************************************************************

Weitere Werke von Carl Djerassi:
Chemie im Theater. Killerblumen +++ Tagebuch des Grolls. A Diary of Pique 1983-1984 +++ Vorspiel +++ Stammesgeheimnisse +++ Aufgedeckte Geheimnisse +++ Vier Juden auf dem Parnass +++ Phallstricke. Tabus +++ EGO +++ Kalkül / Unbefleckt +++ This Man's Pill

Carl Djerassi

Carl Djerassi, geboren 1923 in Wien, lebte bis zu seinem Tod im Januar 2015 in San Francisco, London und Wien. Aufgewachsen z.T. in Bulgarien, der Heimat seines Vaters, 1938 nach Amerika geflohen, wo er studiert hat und sich als Naturwissenschaftler, später auch als Mäzen und Kunstsammler, einen Namen machte. Für sein berufliches Wirken wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und mit 32 Ehrendoktoraten gewürdigt. Carl Djerassi war u.a. Träger des Großen Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland sowie des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst. 2005 erschien eine österreichische Briefmarke mit seinem Porträt. Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen, mehrere populäre Bücher zum Thema, autobiographische Veröffentlichungen, Romane und Theaterstücke. Bei Haymon: "This Man’s Pill". "Sex, die Kunst und Unsterblichkeit" (2001), "Stammesgeheimnisse" (mit den beiden Romanen "Cantors Dilemma" und "Das Bourbaki Gambit", 2002), "Kalkül / Unbefleckt". Zwei Theaterstücke aus der Welt der Wissenschaft (2003), "EGO". Roman und Theaterstück (2004), "Aufgedeckte Geheimnisse". Zwei Romane aus der Welt der Wissenschaft: "Menachems Same" und "NO" (2005), "Phallstricke. Tabus". Zwei Theaterstücke aus den Welten der Naturwissenschaft und der Kunst (2006), "Vier Juden auf dem Parnass". Ein Gespräch (mit Fotokunst von Gabriele Seethaler, 2008), "Vorspiel". Theaterstück (2011), "Tagebuch des Grolls. A Diary of Pique 1983-1984" (übersetzt von Sabine Hübner, 2012), "Chemie im Theater. Killerblumen". Ein Lesedrama (2012), "Der Schattensammler". Die allerletzte Autobiografie und "Verurteilt zu leben" Roman (2015). Carl Djerassis Bücher wurden aus dem Amerikanischen von Ursula-Maria Mössner übersetzt.

Alle Bücher von Carl Djerassi
Alle Termine von Carl Djerassi

Pressestimmen

"Vor allem aber ist diese monumentale Autobiografie lesenswert, weil sie zeigt, wie die Ereignisse der zwei Jahrhunderte, die Djerassi erlebt hat bzw. erlebt, autobiografisch narrativiert werden, wie ein Mensch sein Leben erzählerisch bewältigt."
Der Standard, Walter Grünzweig

"lesenwert"
buchkritik.at, Alfred Ohswald

"Carl Djerassi beweist sich nicht nur als bemerkenswerter Erzähler, sondern als beeindruckend weitsichtiger Gesellschaftsdiagnostiker."
Tiroler Tageszeitung, Joachim Leitner

„...spannende Einblicke in ein bewegtes Leben eines Wissenschafters, Universitätsprofessors, Kunstliebhabers und -sammlers, Schriftstellers, dessen Erfolge, aber auch dessen persönliche Katastrophen.“
ORF.at

„klug und kurzweilig“
Der Standard, Klaus Taschwer

„Bilanz eines Mannes, der so schonungslos wie augenzwinkernd sein langes Leben im Detail reflektiert.“
Wiener Zeitung, Eva Stanzl


Bücher, die Ihnen auch gefallen könnten