Petra Nachbaur, Benedikt Sauer (Hrsg.)

herrenlos brennt die sonne

Gedichte und Prosa

 

  • Sofort lieferbar!
  • EUR 9,95
  • ISBN 978-3-85218-936-9
  • 176 Seiten, Paperback, Taschenbuch
  • hrsg. von Petra Nachbaur und Benedikt Sauer
  •  
  • Im Buch blättern
  •  
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos.
  •  
  • Auch als Ebook erhältlich

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

Der Südtiroler Dichter Norbert C. Kaser war nicht nur als Mensch, sondern auch in seinem Schaffen außergewöhnlich, radikal und provokant. Zu Lebzeiten unterschätzt, kommt ihm heute der Ruhm zu, der seinem literarischen Talent gebührt – er wird als moderner Klassiker gelesen und geschätzt.
Benedikt Sauer und Petra Nachbaur haben für dieses Buch eine prägnante Auswahl an Lyrik und Prosa getroffen, die einen umfassenden Eindruck von Kasers Gesamtwerk bietet und es so auch Einsteigern zugänglich macht.

Norbert C. Kaser

Norbert C. Kaser geboren am 19. April 1947 in Brixen, aufgewachsen in Bruneck (Südtirol). Ärmliche Verhältnisse und schwere Krankheit (Nierenleiden) in der Jugend. Besuch des Lyzeums, Scheitern bei der Matura 1966. Aushilfslehrer. Erste Gedichte. 1968/69 Frater im Kapuzinerkloster Bruneck. 1969 Ablegung der Matura, Universitätsstudium (Kunstgeschichte) in Wien. 1970 Ferialarbeit in Norwegen. 1971 Studienabbruch, Rückkehr nach Bruneck. Hilfslehrer in verschiedenen Orten. 1973 bis 1975 Bergschullehrer in Flaas. 1975 Spitalsaufenthalt in einer Nervenklinik in Verona. 1976 Eintritt in die Kommunistische Partei Italiens und Austritt aus der katholischen Kirche. 1977 Kuraufenthalt in Bad Berka (Deutschland).
Norbert C. Kaser stirbt am 21. August 1978 in Bruneck an einem Lungenödem als Folge einer fortgeschrittenen Leberzirrhose.

Ausführlich informiert die Biografie von Benedikt Sauer:
http://www.haymonverlag.at/page.cfm?vpath=buecher/buch&titnr=234

Alle Bücher von Norbert C. Kaser
Alle Termine von Norbert C. Kaser