Michael Forcher

Michael Forcher, geboren 1941 in Lienz/Osttirol. Promovierter Historiker, Journalist, Gründer und langjähriger Verleger des Haymon Verlags. Zahlreiche Publikationen und Bücher zur Geschichte und Kulturgeschichte Tirols, bei Haymon u.a.: „Die Frau in der Geschichte Tirols“ (gemeinsam mit Gretl Kölfker, 1986), „Zu Gast im Herzen der Alpen. Eine Bildgeschichte des Tourismus in Tirol“ (1989), „Plakatkunst im Tourismus. 100 Bilder aus Tirol“ (gemeinsam mit Petra Köck, 1998), „Kleine Geschichte Tirols“ (2006), „Der Riese Haymon“ (2007), „Die Geschichte der Stadt Innsbruck“ (2008), „Anno Neun“ (2008), „Tirols Geschichte in Wort und Bild“ (11., überarbeitete und erweiterte Auflage, 2009), „Südtirol in Geschichte und Gegenwart“ (gemeinsam mit Hans Karl Peterlini, 2010) „Tirol und der Erste Weltkrieg. Ereignisse, Hintergründe, Schicksale“ (2014), „Zu Gast im Herzen der Alpen. Eine Bildgeschichte des Tourismus in Tirol“ (überarbeitete und erweiterte Auflage, 2015), „Gesichter der Geschichte. Schicksale aus Tirol 1914-1918“ (gemeinsam mit Bernhard Mertelseder, 2015), „Stift Stams. Ein Tiroler Juwel mit wechselvoller Geschichte“ (2016), „Erzherzog Ferdinand II. Landesfürst von Tirol. Sein Leben. Seine Herrschaft. Sein Land“ (2017), „Andreas Hofer und der Tiroler Freiheitskampf von 1809. Ereignisse. Hintergründe. Nachwirkungen“ (2017), „Kaiser Maximilian I. Tirol. Österreich. Europa. 1459-1519“ (gemeinsam mit Christoph Haidacher, 2018) und „Kaiser Max und sein Tirol. Geschichten von Menschen und Orten“ (2019). 2019 erscheint bei Haymon Michael Forchers neues Buch „Michael Gaismair. Das Leben des Tiroler Bauernführers (1490-1532) und sein revolutionäres Gesellschaftsmodell“.

Bücher