Yasmina Khadra

Pseudonym des 1956 geborenen algerischen Autors Mohammed Moulessehoul, der im Dezember 2000 ins Exil gehen mußte und jetzt mit seiner Familie in Frankreich lebt. Als hoher Offizier der algerischen Armee mußte er nicht nur den Haß der Fundamentalisten fürchten, sondern auch das herrschende Regime und seine Nutznießer, die er als Mitschuldige an der algerischen Tragödie entlarvt

Bei Haymon: Morituri. Krimi (1999); Doppelweiß. Krimi (2000); Herbst der Chimären. Krimi (2001)
Khadras Wunsch gemäß bleiben wir beim weiblichen Pseudonym. Sie erfand die Figur des Kommissar Llob, des Helden von fünf Kriminalromanen, deren letzte drei eine Einheit bilden. In einem Brief an den Haymon-Verlag schreibt Yasmina Khadra: „Die Trilogie will eine möglichst getreue Analyse der Tragödie sein, die mein Land erschüttert.“
(Foto: Brigitte Friedrich)

Bücher