Jürg Amann

Schöne Aussicht

Prosastücke

 

  • lieferbar
  • EUR 19,90
  • ISBN 978-3-85218-253-7
  • 160 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  •  
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos.
  •  
  • Auch als Ebook erhältlich

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

Von Gipfel und Abgrund: eine heiter-melancholische Topographie der Vergänglichkeit und Vergeblichkeit.

Wir hatten den Gipfel im Auge. […] Wir freuten uns auf die Aussicht. Sie war der Grund und der Motor unseres Gehens. Für sie nahmen wir alle Mühen des Aufstiegs in Kauf. So läßt Amann mit viel ironischem Zweckoptimismus die Titelgeschichte dieser Sammlung von Prosastücken beginnen. Um sie, ein paar Seiten später, abrupt mit der ernüchternden Feststellung zu beenden: „Aber als wir den Gipfel endlich erreichten, war es ein Abgrund.“
Zwischen diesen Vermessungspunkten von extremer Höhe und extremer Tiefe, von Gipfel und Abgrund, entwirft der Stilist Jürg Amann seine heiter-melancholische Topographie der Vergänglichkeit und Vergeblichkeit. Jürg Amanns Prosastücke, die manchmal auch Stücke in Prosa sind („Mikrodramen“), sind Gleichnisse unserer Existenz.

Jürg Amann

Jürg Amann, geboren 1947 in Winterthur/Schweiz, lebte bis zu seinem Tod im Jahr 2013 in Zürich. Studium der Germanistik in Zürich und Berlin, Literaturkritiker und Dramaturg, seit 1976 freier Schriftsteller. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Ingeborg-Bachmann-Preis, Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis. Bei Haymon: "Zwei oder drei Dinge". Novelle (1993), "Über die Jahre". Roman (1994), "Und über die Liebe wäre wieder zu sprechen". Gedichte (1994), "Schöne Aussicht". Prosastücke (1997), "Kafka". Wort-Bild-Essay (2000), "Am Ufer des Flusses". Erzählung (2001), "Mutter töten". Prosa (2003), "Übermalungen. Überspitzungen". Van-Gogh-Variationen (zus. mit Urs Amann, 2005), "Zimmer zum Hof". Erzählungen (2006), "Nichtsangst". Fragmente auf Tod und Leben (2008) und "Die Reise zum Horizont". Novelle (2010). Zuletzt erschienen: "Wohin denn wir". Roman (2012), "Lebenslang Vogelzug". Gedichte (2014) und "Der Tod stirbt". Die Stücke (2018), das dramatische Gesamtwerk des Autors.

Alle Bücher von Jürg Amann