Brian McGuinness, Radmila Schweitzer

Wittgenstein

Eine Familie in Briefen

 

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

Intime Einblicke: Ludwig Wittgenstein und seine Familie.

Wagen Sie einen Blick hinter die Salontüren der Familie Wittgenstein!
Die Familie Wittgenstein zählte zu den gesellschaftlich bedeutendsten Familien des 20. Jahrhunderts. Aus der wohlhabenden Industriellenfamilie ging etwa der Philosoph Ludwig Wittgenstein hervor, sein Bruder Paul wurde – trotz des Verlusts seines rechten Armes im Krieg – zum gefeierten Pianisten. Familienvater Karl Wittgenstein förderte als engagierter und großzügiger Mäzen unter anderem die Künstler der Wiener Secession und der Wiener Werkstätte. Im Palais Wittgenstein verkehrte die intellektuelle und künstlerische Elite Europas. Bekannte Namen wie Paul Engelmann, Ludwig Hänsel und Rudolf Koder gehörten zum engeren Freundeskreis.


Eintauchen in den Kosmos von Ludwig Wittgenstein
In diesem philosophisch und künstlerisch anregenden Klima wuchs Ludwig Wittgenstein auf. Später wurde er zu einem der bedeutendsten Philosophen seines Jahrhunderts. Sein „Tractatus logico-philosophicus“ und seine „Philosophischen Untersuchungen“ prägen bis heute ganze Denkschulen. Welche Gedanken Ludwig Wittgensteins begannen im Kreise seiner Familie zu sprießen und wurden leidenschaftlich diskutiert? Was brachte ihn schließlich dazu, dem Glanz seiner reichen Familie den Rücken zu kehren und sich dem „einfachen Leben“ als Volksschullehrer in der österreichischen Provinz zuzuwenden?


Eine außergewöhnliche Familien- und Ideengeschichte in Briefen
Ein vertrauliches Zeugnis von Ludwigs Werden als Mensch und Philosoph geben die teils erstmals veröffentlichten Briefe und Fotografien der Wittgensteins. Der Briefwechsel zwischen Ludwig und seinen Geschwistern zeigt die manchmal erbarmungslos ehrliche Art des Philosophen und gibt Aufschluss über den familiären Einfluss auf Ludwig Wittgensteins Philosophie. Darüber hinaus führt er die tiefgreifenden Auswirkungen der Umbrüche des 20. Jahrhunderts auf das Haus Wittgenstein lebendig vor Augen. Mit einem ausführlichen Vorwort von Wittgenstein-Biograf Brian McGuinness und exklusiven Auszügen aus der unterhaltsamen „Nonsense Collection“ der Brüder Ludwig und Paul.

Pressestimmen

„ein Band, der in eine erstaunliche Parallelwelt mitten in Wien entführt“
APA – Austria Presse Agentur, Wolfgang Huber-Lang


Brian McGuinness

Brian McGuinness, geboren 1927 in Wales, ist Philosoph und Wittgenstein-Experte. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Geschichte der Analytischen Philosophie und der Wissenschaftlichen Philosophie sowie die österreichische Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Er übersetzte Ludwig Wittgensteins "Tractatus logico-philosophicus" und "Prototractatus" (beide gemeinsam mit David Pears) und schrieb die Biografie "Wittgenstein. A Life. Young Ludwig. 1889-1921" (1988). Er ist Herausgeber mehrerer Publikationen zu Ludwig Wittgenstein. 2018 erschien bei Haymon "Wittgenstein. Eine Familie in Briefen", bei dem er gemeinsam mit Radmila Schweitzer als Herausgeber auftrifft.

Alle Bücher von Brian McGuinness

Radmila Schweitzer

Radmila Schweitzer, geboren in Ruse/Bulgarien, studierte Musikwissenschaft und Philosophie an den Universitäten von Prag und Kopenhagen. 2014 gründete sie gemeinsam mit weltweit führenden Wittgenstein-Forschern und Mitgliedern der Familie Wittgenstein die Wittgenstein Initiative in Wien. 2018 erschien bei Haymon "Wittgenstein. Eine Familie in Briefen", bei dem sie gemeinsam mit Brian McGuinness als Herausgeberin auftrifft.

Alle Bücher von Radmila Schweitzer