Heinz Rudolf Unger

Zwölfeläuten

Erzählung

 

  • lieferbar
  • EUR 19,90
  • ISBN 978-3-85218-360-2
  • 128 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  •  
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos.
  •  

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

Beklemmend-komische Erzählung um die letzten Tage des Naziregimes in einem kleinen steirischen Dorf.

Spannung und Komik kennzeichnen Heinz R. Ungers Geschichte aus den letzten Tagen des Naziregimes in einem kleinen steirischen Dorf, als bisher stramme Parteigenossen ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen versuchen, Partisanen und Kirchenglocken versteckt werden und der Dorftrottel sich als klüger erweist als Bürgermeister, Wirt und alle Bauern zusammen. Der Autor verwendet bekannte Elemente gängiger Filme über NS-Zeit und Widerstand, spielt mit Versatzstücken des Kriegs- und Agentenfilms, aber auch des Heimatromans, macht sich in flotten Szenen über SSler, Nazibonzen und Mitläufer lustig, ohne je das Grauen jener Zeit zu bagatellisieren oder den Sinn für die historische Wirklichkeit zu verlieren. Im Grunde ist dieses beklemmend-komische Stück Literatur sogar eine Verbeugung vor den nie wirklich zu Ehren gekommenen Widerstandskämpfern einer steirischen Bergregion.

Heinz Rudolf Unger

Heinz Rudolf Unger geboren 1938 in Wien; früher Schriftsetzer, Werbetexter und Zeitungsredakteur; schließlich freier Schriftsteller, Lyriker (u.a. Odysseus, an den Mast geschnürt, 1992) und Dramatiker. Sein bekanntestes Stück ist Zwölfeläuten (1985), das jetzt als Erzählung vorliegt und 2001 für den ORF verfilm wurde. Schreibt auch Lieder (z.B. die Proletenpassion für die »Schmetterlinge« 1976), Libretti, Hörspiele, Kinderbücher (z.B. Die Fliege am Broadway, 1989) und Jugendbücher (z.b. Das Kellerkind, 1995) Bei Haymon: Karneval der Götter. Ein Griechenlandroman (1999), Zwölfeläuten. Erzählung (2001), Löwenslauf. Roman (2004), In der verkehrten Welt. Reisegedichte (2006). http://www.heinz-rudolf-unger.at

Alle Bücher von Heinz Rudolf Unger