Quart Heft für Kultur Tirol 8/2006

 

  • kein Nachdruck
  • EUR 14,00
  • ISBN 978-3-85218-518-7
  • 140 Seiten,
  •  
  •  
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos.
  •  

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

QUART 8: Die Kulturzeitschrift für den Dauergebrauch mit Thomas Stangl, Martin Kusej, Ernst Caramelle, Christine Ljubanovic, Olafur Eliasson uvm.

Von Star-Regisseur Martin Kusej bis zu Aspekte-Preisträger Thomas Stangl, vom isländischen Installations-Künstler Olafur Eliasson bis zu den „Uhebern“ im Zillertal: Die achte Ausgabe von Quart, der „Kulturzeitschrift für den Dauergebrauch“, bietet ein gewohnt vielfältiges, schillerndes Spektrum an Beiträgen: Den Umschlag gestaltet der renommierte Tiroler Künstler Ernst Caramelle, die Originalbeilage stammt diesmal aus der Hand von Olafur Eliasson, der exklusiv für Quart eine Halluzination in Farbe auslöst und soeben mit dem Friedrich-Kiesler-Preis ausgezeichnet wurde. Im Heft begibt sich dann der Flötist und Architekt Michael Cede auf die Suche nach dem richtigen Tempo in der Musik, der Fotograf Walter Niedermayr lässt zum ersten Mal in sein Handbuch der Landschaften blicken, Martin Fritz besucht alle Tiroler Autobahnraststätten und Barbara Gräftner findet heraus, was es mit den „Uhebern“, den Wunderheilern im Zillertal, auf sich hat. Die Künstlerin Christine Ljubanovic hat eine Topografie der Farbpigmente geschaffen, Regisseur Martin Kusej und Komponist Georg Friedrich Haas steuern ein Gutachten zum Thema Schönheit bei und der Südtiroler Schriftsteller Josef Zoderer bittet zum Werkstattgespräch.
Die linken Heftseiten bilden auch diesmal eine Art Echoraum zur Textstrecke: Die Lacan-Schule der Neuen Wiener Gruppe, Sektion Klinik, wird fachgerecht reflektieren.


Heidi Hackl, geboren 1965, seit 1992 freischaffende Kostümbildnerin. Zusammenarbeit u.a. mit Martin Kusej, Jürgen Flimm und Andrea Breth. Kreativdirektorin bei Circus/Büro für Kommunikation und Gestaltung und Chefredakteurin der Kulturzeitschrift Quart Heft für Kultur Tirol.


Andreas Schett, geboren 1971, Musiker und Komponist (u.a. des Ensembles Franui). Seit 1998 mit Gustav Kuhn Programmgestaltung der Tiroler Festspiele in Erl, seit 1996 Gründer und Inhaber von Circus/Büro für Kommunikation und Gestaltung und Chefredakteur der Kulturzeitschrift Quart Heft für Kultur Tirol.