Barbara Haid, Hans Haid

Naturkatastrophen in den Alpen

 

  • lieferbar
  • EUR 9,95
  • ISBN 978-3-85218-850-8
  • 176 Seiten, Paperback
  •  
  •  
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos.
  •  
  • Auch als Ebook erhältlich

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

Überflutungen und Bergstürze, Lawinen- und Murenabgänge – seit Jahrhunderten leben die Bewohner des Alpenraums in stetiger Angst vor verheerenden Naturkatastrophen. Hans Haid, der große Experte für die Geschichte und Kultur des Alpenraumes, stellt gemeinsam mit seiner Tochter Barbara mehr als 35 der größten Naturkatastrophen vom Mittelalter bis zum Lawinenunglück von Galtür 1999 dar. In originalen… Mehr

Überflutungen und Bergstürze, Lawinen- und Murenabgänge – seit Jahrhunderten leben die Bewohner des Alpenraums in stetiger Angst vor verheerenden Naturkatastrophen. Hans Haid, der große Experte für die Geschichte und Kultur des Alpenraumes, stellt gemeinsam mit seiner Tochter Barbara mehr als 35 der größten Naturkatastrophen vom Mittelalter bis zum Lawinenunglück von Galtür 1999 dar. In originalen Zeitdokumenten lässt er die Betroffenen selbst berichten und zeichnet so ein bedrückend lebendiges und authentisches Bild von den elementaren Naturereignissen, die das Leben im Alpenraum bedrohen.


Aus dem Inhalt:
Was ist eine Naturkatastrophe?
Naturkatastrophen des Hochgebirges – Lawinen
Bionnassay-Gletscher 1892
Bergemoletto 1755
Les Diablerets – Derborence 1714 und 1749
Giétroz 1818
Bisgletscher und Randa im Mattertal 1819
Schweiz 1951
– Wallis
– Andermatt
– Bosco Gurin
– Die Rhätische Bahn
– Vals
– Zuoz
– Zernez
– St. Antönien
Biel in Goms 1827
Andermatt 1839
Goldau 1806
Elm 1881
Plurs im Bergell 1618
Saas im Prättigau 1689
Großes Walsertal 1954
Galtür und Valzur 1999
Calancatal
Rueras 1749
Rueras 1817
Selva 1808
Selva 1923
Außerfern
– Elmen im Lechtal 1664
– Lechtal 1689
– Bach im Lechtal 1693
– Lähn im Außerfern 1456
– Lähn im Außerfern 1689
Moos und Neder im Ötztal 1817
Longarone 1963
Obertilliach 1631
Maria Luggau 1909
Heiligenblut am Großglockner 1951
Gasteiner Tal 1951
Salzburg 1669
Hallstätter See 1822
Traunsee 1680, 1854 und 1910
Grundlsee 1738
Grimming

Barbara Haid

Barbara Haid, geboren 1966, Übersetzerin und Autorin. Gemeinsam mit ihrem Vater Hans Haid hat sie mehrere Bücher zur Kulturgeschichte des Alpenraums verfasst.

Alle Bücher von Barbara Haid

Hans Haid

Hans Haid zählte zu den vielseitigsten literarischen Stimmen Österreichs. 1938 in Längenfeld im Ötztal geboren, lebte er als Volkskundler, Alpenforscher, Publizist und Schriftsteller bis zu seinem Tod im Februar 2019 im Ötztal. Seit den 1960ern stand er mit H. C. Artmann und anderen Vertretern der Wiener Gruppe in regem Austausch. Der kritische Visionär wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Otto-Grünmandl-Literaturpreis 2010, und galt als Experte für die Geschichte und Geschichten des Alpenraums. Zahlreiche literarische Veröffentlichungen und Sachbücher über Geschichte und Kultur des alpinen Raums. Zuletzt erschienen: „Similaun“. Roman (Skarabæus 2008), „Sindt-Fluss. Eine Kulturgeschichte der Naturkatastrophen im Alpenraum" (zus. mit Barbara Haid, Studienverlag 2009) sowie „Naturkatastrophen in den Alpen“ (zus. mit Barbara Haid, HAYMONtb 2010). Im Haymon Verlag erscheint die Werkausgabe Hans Haid, beginnend 2018 mit "i schmeck in langes. Ausgewählte Gedichte".

Alle Bücher von Hans Haid