Bernhard Aichner

Für immer tot

Ein Max-Broll-Krimi

 

  • kein Nachdruck
  • EUR 12,95
  • ISBN 978-3-85218-882-9
  • 240 Seiten, Paperback
  •  
  •  
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos.
  •  
  • Auch als Ebook erhältlich

Bestellen Sie in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei:

Der zweite Fall des Totengräbers – Max Broll im Wettlauf gegen die Zeit.

Lebendig begraben – der zweite Fall mit Totengräber Max Broll!

Um sie herum ist alles dunkel.
Tilda hat keine Ahnung, wo sie sich befindet, neben ihr nur zwei Flaschen Saft und ein Handy, ihre einzige Verbindung zur Außenwelt. Ihre letzte Erinnerung: Ein Mann ist in ihre Wohnung eingedrungen, hat sie überwältigt, in eine Kiste gesteckt und irgendwo im Wald vergraben. Und sie erinnert sich auch, wer der Mann war: Leopold Wagner, der „Kindermacher“, den sie vor achtzehn Jahren ins Gefängnis gebracht hat. Das Problem ist nur: Wagner kann es eigentlich nicht gewesen sein, denn er sitzt nach wie vor hinter Gittern.

Ihre einzige Hoffnung ist ihr Stiefsohn, der Totengräber Max Broll – er weiß: Er muss seine Stiefmutter Tilda finden, koste es, was es wolle. Und er weiß auch: Mehr als ein paar Tage wird Tilda unter der Erde nicht überleben. Während die Polizei versucht, das Handy zu orten, und systematisch das Gebiet durchkämmt, macht er sich gemeinsam mit seinem Freund Baroni auf den Weg zu Wagner.

In seinem zweiten Max-Broll-Krimi zieht Bernhard Aichner alle Register: atemlose Spannung und überraschende Wendungen, liebevoll gezeichnete Figuren, viel schwarzer Humor und das Lokalkolorit eines kleinen Dorfs in den Alpen.

Die Krimireihe von Bernhard Aichner:
Die Schöne und der Tod – Band 1 der Krimiserie mit Totengräber Max Broll
Für immer tot – Band 2 der Krimiserie mit Totengräber Max Broll
Leichenspiele – Band 3 der Krimiserie mit Totengräber Max Broll

Für seinen Krimi Leichenspiele gewann Bernhard Aichner den renommierten BURGDORFER KRIMIPREIS 2014.

>>Vor allen anderen zu gönnen wäre eine europa- oder gar weltweite Verbreitung der Geschichte Max Broll und Johann Baroni: Ihrer Art, eine Freundschaft zu pflegen, können nicht an genügend vielen Orten Denkmäler gesetzt werden.<<
Johannes Hofstetter, Mitglied der Krimipreis-Jury

Pressestimmen

Bei Bernhard Aichner balanciert das Lachen so nahe am Tode, dass es wie ein Heulen klingt, das gleich in Kichern umschlagen wird. Bei ihm ist es nie der Gärtner, sondern immer der Totengräber.“
Tobias Gohlis

„ein aufregendes Buch“
Kurier, Barbara Mader

„Eine echte Empfehlung. Aichner schafft mit seiner klirrenden Sprache, seinen klaren Bildern Gruselstimmung und vor allem Spannung auf höchstem
Niveau.“
WOMAN, Euke Frank

„Aichner hat den Plot für seinen zweiten Thriller geschickt ersonnen“
www.literaturkritik.de, Dietmar Jacobsen

„Auch in seinem zweiten Max-Broll-Krimi zeigt Bernhard Aichner, dass er nicht nur Spannung zu erzeugen vermag, sondern auch Sinn für Skurriles hat.“
Neues Volksblatt

„Aichners Erzählstil ist bodenständig und erdig, aber auch sehr gefühlsbetont … und immer authentisch.“
Wiener Journal, Mathias Ziegler

„Für immer tot entwickelt einen Sog, den ein guter Krimi haben muss.“
Universität Innsbruck, Barbara Hoiß

"Die Geschichte bekommt einen Drive, der einen atemlos Seite um Seite verschlingen lässt."
APA - Austria Presse Agentur

"Unheimlich spannend."
Tiroler Tageszeitung, Christiane Fasching


Bernhard Aichner

Bernhard Aichner, geboren 1972, lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014 und dem Crime Cologne Award 2015. Die Thriller seiner "Totenfrau"-Trilogie standen in Österreich und Deutschland monatelang auf den Bestsellerlisten. Die Romane wurden bisher in 16 Länder verkauft, u. a. auch in die USA und England. Eine US-Verfilmung ist in Vorbereitung. Mit dem Thriller "Bösland" setzt er seine Erfolgsgeschichte fort. Bei Haymon erschienen mehrere Romane, u.a. "Schnee kommt" (2014), "Das Nötigste über das Glück" (2015) und "Nur Blau" (HAYMONtb 2015), sowie die Max-Broll-Krimis, für deren vierten Teil "Interview mit einem Mörder" er den Friedrich-Glauser-Preis erhielt. Mit seinem neuesten Liebesroman "Kaschmirgefühl" zeigt Aichner, dass er mühelos zwischen den Genres wechselt, dass Spannung und Romantik in seinem Werk untrennbar miteinander verbunden sind. www.bernhard-aichner.at

Alle Bücher von Bernhard Aichner