Ihr literarischer Guide für die Weihnachtseinkäufe

 

Darf man schummeln beim Geschenkekaufen? Wir finden: Ja! – Und machen uns gerne zu Ihren Komplizen. Schließlich wissen wir nur allzu gut, wie nervenraubend es ist, in der Vorweihnachtszeit ratlos vor den Regalen zu stehen und nach dem einen Buch der Bücher zu suchen, das unsere Freunde, Partner und Familien ins literarische Herz trifft.

Haben Sie Bücherliebhaber in Ihrem Freundeskreis, die sich über besonders schön gestaltete Bände freuen? Jemanden, der sich in der kalten Jahreszeit auf den Irrwegen der Liebe wiederfinden möchte? Oder vielleicht sogar jemanden in der Familie, den es juckt, selbst einmal einen Roman zu schreiben? Dann ist unser Weihnachtsbuch-Guide genau das Richtige für Sie: Da ist für jeden was dabei (Pssst: Vielleicht sogar für Sie selbst!) und Sie können die Bücher sogar ganz einfach online über unsere Homepage bestellen. Das bedeutet noch mehr Gelassenheit und Zeit für Kekse, Glühwein … und natürlich fürs Lesen!

 

Für Romantiker

Kaschmirgefühl – eine aufregende Liebesgeschichte von Bernhard Aichner
Zwei Menschen verlieben sich und wir sind live dabei: Über eine Sexhotline lernen sich Gottlieb und Marie kennen.  Ein intensives Gespräch voller Täuschungsmanöver beginnt, und die beiden erfinden gemeinsam eine Liebesgeschichte, die immer mehr zu ihrer eigenen wird …

Nichts bleibt so, wie es wird – ein grandios amüsanter Roman von Sven-Eric Bechtolf
Von Eitelkeiten und Einsamkeit, von Neustart und später Liebe: Pointiert und gewitzt erzählt Schauspieler, Theater- und Opernregisseur Sven-Eric Bechtolf vom zweiten Frühling eines ausrangierten Regisseurs inmitten skurriler Zeitgenossen. Ein hinreißend komischer Roman über die Frage, was das Leben lebenswert macht.

Der Irrtum des Glücks – eine neue Seite im Werk Joseph Zoderers
Vom Ringen der Liebe im Wissen des Todes: Im neuen Roman von Joseph Zoderer spricht ein am Lebensabend angekommener, rauer Poet, ein leidenschaftlich Liebender und hoffnungslos Einsamer über das Glück der Liebe als lebensnotwendige Illusion. – Ein exzessiver, temperamentvoller und aufwühlender Roman.

 

Für alle, die Heimat hinterfragen, neu suchen oder wiederfinden wollen

 

 

 

 

 

 

 

Alles außer fern der inspirierend-heitere Erfahrungsbericht einer Russin als Deutschtrainerin in den Bergen
Ein Buch über das Ankommen: Raus aus der pulsierenden Metropole Moskau, hinein in die beschauliche Tiroler Provinz – diesen Schritt wagte Ksenia Konrad. Heute arbeitet sie selbst als Deutschtrainerin für Migranten und hilft anderen dabei, Sprache nicht nur als Schlüssel zur neuen Heimat, sondern auch zu einem ganz neuen Leben zu entdecken.

Heimat – das Buch zur Stunde
Ist Heimat ein gefährlicher Begriff, der in den Giftschrank politischer Tabuwörter gehört? Angesichts der aktuellen politischen Debatten ist es hoch an der Zeit, die nationalistischen Wurzeln des Begriffs zu hinterfragen. Elsbeth Wallnöfer zeigt uns Wege, Heimat(en) neu zu denken – kenntnisreich, originell und dabei stets vergnüglich zu lesen.

 

Für Weltentdecker und Sammler schillernder Literatur

       

 

 

 

 

 

 

Märchen aus meinem Luftschutzkeller – ein kühner Roman aus der Ukraine
Unerschrocken und wach, von leuchtend-punkiger Poesie: Exzentrische Hedonisten und Kleinganoven, einsame Existenzen und widerspenstige Underdogs – in seinem Roman versammelt Oleksij Tschupa eine anarchische Hausgemeinschaft, deren Schicksale fesseln und aufwühlen.

Weitwinkel – Coming-of-Age zwischen Schläfenlocken und Jeans
Eine Geschichte über den Traum von Freiheit: Eindringlich beschreibt der junge Turiner Autor Simone Somekh Ezras Ausbruch aus seiner ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde, um als Fotograf in New York durchzustarten. Ein ebenso berührender wie lebensnaher Roman über Selbstermächtigung, Glaube in der modernen Welt und Kunst als Rebellion.

 

Für Frankreichträumer

 

Niemandskinder – Spurensuche in den Häuserschluchten von Paris
Ein rätselhaftes Verschwinden und eine vergangene Liebe: In Christoph W. Bauers Roman spürt ein junger Historiker Niemandskindern ganz unterschiedlicher Art nach – verdrängt aus der Ordnung der Welt, gebunden an eine fremde Vergangenheit, vergessen für eine lebenswerte Zukunft. Ein Reigen von Abwesenden und ein Paris zwischen dem Glanz seines Zentrums und der Düsternis seiner Peripherie, gezeichnet von der Bedrohung des Terrors im Alltag.

 

 

 

Für Sprachverliebte und Bewunderer des Besonderen

   

 

 

 

 

 

 

Alfred – eine Leselustreise mit Alfred Komarek
Smartphone aus, Fantasie an: Mit Alfred auf die Reise gehen, heißt berührt und bezaubert sein, irritiert und erheitert, und oft mehreres zugleich. Alfred Komarek erzählt in seinem Alfred ebenso spielerisch wie präzise, weicht keinem Himmel und keiner Hölle aus. Ein Buch über die unverwüstliche Lust am Leben, an der Fantasie und den kleinen Dingen im Alltag.

firma – Klaus Merz beschreitet eigene Wege des Erzählens
Verdichtet im Mikrokosmos einer Firmengeschichte entfaltet Klaus Merz die Kulisse der letzten fünf Jahrzehnte und erzählt wie beiläufig auch vom eigenen „In der Welt Sein“. In großer poetischer Anschaulichkeit gibt er dabei weit mehr preis als manch beflissener Lebensbericht. Eine besondere Schule der Wahrnehmung, veredelt mit acht eigens angefertigten Pinselzeichnungen von Heinz Egger.

 

Für Schwärmer und Bücherfreaks

 

 

 

 

 

 

 

Aus der Reihe Haymon schwärmt: Michael Köhlmeier und Barbara Neuwirth in besonderem Gewand
Michael Köhlmeiers Von den Märchen ist ein intimes, reichhaltiges und wunderbar beglückendes Porträt eines Geschichtenerzählers und seiner Leidenschaft für die Märchen und Mythen. In Helden, Heldin, Superhelden erzählt Barbara Neuwirth von furchtlosen Männern und revolutionären Frauen, den Heldinnen und Helden in Büchern, Filmen und aus dem wahren Leben.
Bibliophil ausgestattet, sind diese Bände die perfekten Geschenkbücher für jeden, in dessen Leben Fantasie, Geschichten und Helden einen besonderen Platz haben.

 

Für Selbst-aufs-Papier-Bringer

 

Romane schreiben – endlich loslegen und seine Geschichte erzählen!
Ihnen brennt schon lange eine Geschichte unter den Nägeln, aber Sie wissen nicht, wie Sie anfangen sollen? Gustav Ernst und Karin Fleischanderl – die Gründer der Leondinger Akademie für Literatur – begleiten Sie von den ersten Schreibversuchen über den Aufbau einer komplexen Dramaturgie bis hin zum Feinschliff Ihrer Texte. Wir wünschen schönes und erfolgreiches Schreiben!

 

 

 

 

Für weltzugewandte PoetInnen

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Europa – in zugänglichen, berührenden Gedichten fängt Michael Krüger die Vielgestalt Europas ein und leiht uns in diesem persönlichen Atlas seinen Blick auf die großen Zentren und die unbesungenen Orte der Peripherie. Ein wunderbares Geschenk für Vielgereiste und alle, die in der Sprache eine Heimat gefunden haben. Hochwertig ausgestattet und in Leinen gebunden schmeichelt es auch von Außen dem Auge und dem Bücherregal.

[anich.atmosphären.atlas] – Barbara Hundegger beschreibt in diesem Gedichtband eindrücklich das Schicksal Peter Anichs, der als einer der bedeutendsten Kartografen des 18. Jahrhunderts große Pionierleistungen vollbrachte. Zeitlebens wurde er allerdings aufgerieben zwischen Pflichten und Sehnsüchten, Verantwortungen und Träumen, körperlicher Überforderung und den Befehlen der Obrigkeiten. Eine mitreißende poetische Zeitreise erwartet Sie in diesem Buch, und eine absolute literarische Preziose für Ihren Gabentisch.

Das perfekte Buch war noch nicht dabei? Dann brechen Sie Ihren Weihnachtsbummel noch nicht ab! Hier finden sie noch viele weitere Bücher, die ebenso gut unter den Weihnachtsbaum passen. Für Krimifans gibt es übrigens ganz spezielle Geschenk-Tipps.