Michael Forcher

Die Geschichte der Stadt Innsbruck

Mit einem Beitrag von Gretl Köfler über die Jahrzehnte seit 1945

17,95 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-85218-553-8
  • 408 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
Artikelnummer: 553 Kategorie:

Innsbruck ist seit den Anfängen seiner Geschichte Straßenkreuz und Umschlagplatz. Das dichte Geschehen der Jahrhunderte, das Schaffen vieler Generationen haben im heutigen Bild und im Wesen der Stadt vielfältige Spuren hinterlassen, auch wenn sie auf den ersten Blick oft verborgen bleiben.
Der Historiker Michael Forcher spürt ihnen nach und erzählt von den ersten Siedlern, vom römischen Veldidena (Wilten) und vom Geheimnis des Riesen Haymon, vom Werden der Stadt am Inn und der bürgerlichen Gemeinschaft, von Wirtschaft und Wachstum, von Katastrophen und Kriegen und vom ganz normalen Alltag im Wandel der Zeiten. Seine anschaulich gegliederte und reich bebilderte Stadtgeschichte umfasst alle Bereiche des Lebens von der Politik bis zur Kultur, vom Baugeschehen bis zum Sport. Durch eine große Zahl von Zitaten aus amtlichen Dokumenten und Zeitzeugenberichten bringt er den Leser mit den handelnden Personen der Geschichte unmittelbar in Kontakt. Dabei kommen nicht nur die Herrschenden und die offiziellen Chronisten zu Wort, sondern auch die viel zitierten kleinen Leute. So ergibt sich manchmal ein frappierend neuer Blick auf längst bekannt geglaubte Ereignisse.

Michael Forcher
Die Geschichte der Stadt Innsbruck
Mit einem Beitrag von Gretl Köfler über die Jahrzehnte seit 1945
  •  
  • 17,95 *
  • ISBN 978-3-85218-553-8
  • 408 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 26.05.2008
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Michael Forcher

Michael Forcher, geboren 1941 in Lienz/Osttirol. Promovierter Historiker, Journalist, Gründer und langjähriger Verleger des Haymon Verlags. Zahlreiche Publikationen und Bücher zur Geschichte und Kulturgeschichte Tirols, bei Haymon u.a.: "Die Frau in der Geschichte Tirols" (gemeinsam mit Gretl Kölfker, 1986), "Zu Gast im Herzen der Alpen. Eine Bildgeschichte des Tourismus in Tirol" (1989), "Plakatkunst im Tourismus. 100 Bilder aus Tirol" (gemeinsam mit Petra Köck, 1998), "Kleine Geschichte Tirols" (2006), "Der Riese Haymon" (2007), "Die Geschichte der Stadt Innsbruck" (2008), "Anno Neun" (2008), "Tirols Geschichte in Wort und Bild" (12., überarbeitete und erweiterte Auflage, 2020), "Südtirol in Geschichte und Gegenwart" (gemeinsam mit Hans Karl Peterlini, 2010) "Tirol und der Erste Weltkrieg. Ereignisse, Hintergründe, Schicksale" (2014), "Zu Gast im Herzen der Alpen. Eine Bildgeschichte des Tourismus in Tirol" (überarbeitete und erweiterte Auflage, 2015), "Gesichter der Geschichte. Schicksale aus Tirol 1914-1918" (gemeinsam mit Bernhard Mertelseder, 2015), "Stift Stams. Ein Tiroler Juwel mit wechselvoller Geschichte" (2016), "Erzherzog Ferdinand II. Landesfürst von Tirol. Sein Leben. Seine Herrschaft. Sein Land" (2017), "Andreas Hofer und der Tiroler Freiheitskampf von 1809. Ereignisse. Hintergründe. Nachwirkungen" (2017), "Kaiser Maximilian I. Tirol. Österreich. Europa. 1459-1519" (gemeinsam mit Christoph Haidacher, 2018) und "Kaiser Max und sein Tirol. Geschichten von Menschen und Orten" (2019). 2020 erscheinen bei Haymon Michael Forchers neue Bücher "Michael Gaismair. Das Leben des Tiroler Bauernführers (1490-1532) und sein revolutionäres Gesellschaftsmodell" sowie "Geschichte der Stadt Innsbruck".

Alle Bücher von Michael Forcher