Michael E. Sallinger

Hain, Traube und Nacht

Gedichte jenseit des Brenner

17,90 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-85218-754-9
  • 112 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
  • Auch als Ebook erhältlich
Artikelnummer: 754 Kategorie:

Zart, bunt und unverdrossen – Südtirol in Gedichten.

Ein Land in Gedichten? So sinnlich, verführerisch und berauschend Südtirol mit seinen vielfältigen Genüssen und uralten Traditionen ist, so reich und temperamentvoll sind diese Gedichte. Auf seiner Reise durch Ort- und Talschaften südlich des Brenner hält Michael E. Sallinger Erlebtes, Gefühltes und Erfahrenes fest. Gedichte gehören zu den Äußerungen seines Lebens wie das Denken, das Atmen, das Lesen, das Essen und Trinken, wie die Liebe und der Hass, und kreisen diese Themen gleichzeitig ein.
Ein Leben in Gedichten – immer durchzogen von einer großartigen Leichtigkeit, mit der Sallinger seine Ansichten in Sprache kleidet. Sein Weg führt ihn von Ambach über Franzensfeste und Klausen bis Sterzing, von Abschied über Gemischten Fisch bis in die Zwischenreiche, von der Feuernacht über N. C. Kaser bis zum Waalweg. Und in Sekunden nimmt jeder seiner Eindrücke Gestalt an – zart, bunt und unverdrossen, dabei nie ohne Tiefe.

Michael E. Sallinger
Hain, Traube und Nacht
Gedichte jenseit des Brenner
  •  
  • 17,90 *
  • ISBN 978-3-85218-754-9
  • 112 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 11.09.2012
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Michael E. Sallinger

Michael E. Sallinger, geboren 1965 im Mühlviertel, lebt seit 1983 in Innsbruck. Dort Studium der Rechtswissenschaften. Seit 1993 als Rechtsanwalt selbständig tätig. Schwerpunkte als Autor; neben Veröffentlichungen aus den beruflichen Fachbereichen vor allem Essay, Lyrik, kleine Prosa und Aphorismen sowie essayistische Arbeiten zur deutschen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts (Schwerpunkte Ernst und Friedrich Georg Jünger, Gottfried Benn, Paul Celan, Martin Heidegger). Im StudienVerlag erschienen „Wege und Zweige“ (2002) zu Ernst Jünger und seinen Zeitgenossen, „Spiegelungen“ (2006) zu Hans Mayer und „Geflechte“ (2006), Lyrik und Prosa, die sich um Alt-Aussee bündelt. Zahlreiche Veröffentlichungen im Schlern, in den Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv, den Kulturelementen, den Kulturberichten aus Tirol und Südtirol, Quart und filadressa, in Sammelwerken, Zeitschriften und Jahrbüchern. Arbeitet derzeit an einem monografischen Band zu Paul Celan und einem weiteren Essay-Band unter dem Titel „Signaturen des Glaubens“. Bei Haymon erschien 2012 sein erster Gedichtband „Hain, Traube und Nacht“. Gedichte jenseit des Brenner.

Alle Bücher von Michael E. Sallinger