Stefan Karner

Steiermark

Vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart

12,95 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-85218-860-7
  • 232 Seiten, Paperback
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
  • Auch als Ebook erhältlich
Artikelnummer: 860 Kategorie:

Die Zeitgeschichte Österreichs spannend und fundiert erzählt.

Die Zeitgeschichte der Steiermark kompakt, informativ und anschaulich.

Übersichtlich und reich bebildert präsentiert Stefan Karner ein Stück der Landesgeschichte des „grünen Herzens Österreichs“.

Von der Grazer „Volkserhebung“ 1938 über die Umbrüche in der Kunst nach dem Krieg bis hin zur „Reformpartnerschaft“ Voves-Schützenhöfer 2012 – dieses Buch vereinigt anschaulich die wichtigsten Daten und Fakten aus Politik, Kunst, Kultur, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft.

Inhalt

Der Erste Weltkrieg: Die „Urkatastrophe“ des Jahrhunderts
Politik

Das Land war vor dem Staate da: Der Beitritt der Steiermark zu „Deutsch-Österreich“

Das Bundesland Steiermark
Politik

Radikalisierung und Militarisierung
Um die Macht in Land und Staat: Rintelen und Pfrimer
Ausschaltung der Demokratie und Bürgerkrieg:
„… und ganze Arbeit leisten“
Ständestaat und „Vaterländische Front“
Die Grazer „Volkserhebung“
Schuschnigg: „Es ist aus!“
Wirtschaft
Kultur und Wissenschaft

„Grenzgau“: Die Aufwertung der steirischen Provinz
Politik
Verfolgung
Widerstand
Der Staat der Lager
Wirtschaft
Kriegswirtschaft
„Nahrung ist Waffe“
Steirische Rüstungsschmieden
Gesellschaft und Kultur
„Der steirische Weg der Betreuung des Volkes“
Kirchen
Wissenschaft: Eliminierung der Nobelpreisträger und angewandte NS-Forschung
Zeitungen, Radio und Film: Trompeten der NS-Propaganda

1945: Zusammenbruch und Neuanfang unter Besatzung
Politik
Der Wettlauf der Alliierten
Die NS-Opferbilanz
Die „Russenzeit“
Die Briten als Besatzer
Verwaltungsaufbau und Entnazifizierung
Neue Parteien und die ersten freien Wahlen
1948: Von Pirchegger zu Krainer
Die Stimmen der „Ehemaligen“
und die Gründung des VdU
Wirtschaft
Gesellschaft, Kunst und Kultur
Künstlerhaus und „Forum Stadtpark“:
Signale des Richtungswechsels in der Kunst
Katholische Kirche: Aufbruch der Laien
Wissenschaft: Junge Forscher ins Ausland

Land am „Eisernen Vorhang“
Politik
„Heraus aus der Randlage!“
Die 68er-Bewegung
Die Krisen der siebziger Jahre
Wahlniederlagen der SPÖ
Die Parteien wechseln ihre Spitzen:
Von Niederl zu Krainer jun., von Sebastian zu Gross
Wirtschaft
Krisen, Sanierungen und erfolgreiche Privatisierungen
Gesellschaft, Kunst, Wissenschaft und Kultur
Die besondere Förderung von Wissenschaft und Kunst
Der „steirische Herbst“: Die Avantgarde
deutschsprachiger Literatur
„Trigon“
Wissenschaft: Spitzenleistungen werden seltener

1889/91: Die Grenzen fallen – die Steiermark im integrierten Europa
Politik
Die Landtagswahlen 1991 und 1995: Die Lager brechen auf
Der politische Umbruch 2005: Erstmals ein SPÖ-Landeshauptmann
Wirtschaft
Nach dem EU-Beitritt 1995: Die Steiermark holt auf
Gesellschaft und Kultur
Medien: Konzentration
Grazer Kunsthaus und „Kulturhauptstadt“ Europas
Sport: „Sturm“ und GAK, österreichische Fußballmeister

Stefan Karner
Steiermark
Vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart
  •  
  • 12,95 *
  • ISBN 978-3-85218-860-7
  • 232 Seiten, Paperback
  •  
  • Erscheinungstermin: 27.06.2012
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Stefan Karner

Stefan Karner, Univ.-Prof. Dr., geboren 1952, stv. Vorstand des Instituts für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Universität Graz und Leiter des Ludwig-Boltzmann- Instituts für Kriegsfolgen- Forschung Graz-Wien-Klagenfurt. Herausgeber und Autor zahlreicher Bücher zur Zeitgeschichte Österreichs und Europas.

Alle Bücher von Stefan Karner