Oliver Rathkolb

Die paradoxe Republik

Österreich 1945 bis 2010

13,95*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-85218-867-6
  • 368 Seiten, Paperback
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
Artikelnummer: 867 Kategorie:

Bei Ersterscheinen wurde Oliver Rathkolbs Werk zur Geschichte der Zweiten Republik bereits als Standardwerk gehandelt – mit dieser Ausgabe erscheint es nun in einer kompakten, grundlegend aktualisierten und gekürzten Neufassung, die bis in die unmittelbare Gegenwart reicht. In den vergangenen Jahrzehnten haben die Bilder, in denen sich Österreich spiegelte, gewechselt – vom „Bollwerk des Deutschtums im Osten“ über die „Brücke zwischen den großen politischen Blöcken“ zur „Insel der Seligen“ bis hin zum Außenseiter der EU. Als einer der renommiertesten österreichischen Historiker und zugleich hautnaher Zeitzeuge ergründet Rathkolb in zehn Kapiteln Kernthemen österreichischer Politik und Zeitgeschichte in den letzten sechzig Jahren. Darüber hinaus zeichnet er die Profile der Kanzler und wirft einen kritischen Blick auf die Perspektiven der Zukunft.

Oliver Rathkolb
Die paradoxe Republik
Österreich 1945 bis 2010
  •  
  • 13,95*
  • ISBN 978-3-85218-867-6
  • 368 Seiten, Paperback
  •  
  • Erscheinungstermin: 23.02.2011
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Oliver Rathkolb

Oliver Rathkolb, geboren 1955 in Wien, Studium der Rechtswissenschaft und Geschichte an der Universität Wien, Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte ebendort. Gründungsdirektor des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit 2005-2008, Herausgeber der Fachzeitschrift "zeitgeschichte" sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats im Haus der Europäischen Geschichte des Europäischen Parlaments.

Alle Bücher von Oliver Rathkolb