Edith Kneifl

Schön tot

Ein Wien-Krimi

9,95*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-85218-932-1
  • 192 Seiten, Paperback
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
  • Auch als Ebook erhältlich
Artikelnummer: 932 Kategorie:

Der Tod, das muss ein Wiener sein.

Der Tod, das muss ein Wiener sein.

Ein Großstadtkrimi der besonderen Art vor dem Hintergrund des Wiener „Grätzels“ Margareten:
Eine junge Frau wird grausam getötet, eine Serbin kommt bei einer mysteriösen Gasexplosion ums Leben, eine dritte, die eigentlich keine Frau ist, entgeht dem Tod nur knapp.

Dann schlägt der Serienkiller noch ein weiteres Mal zu …

Die rothaarige Romni Katharina Kafka, Kellnerin in einem Margaretner Café, verfolgt die Morde in ihrem Stadtviertel mehr mit Neugier als mit Schrecken. Doch als der geheimnisvolle Täter dann auch sie ins Visier zu nehmen scheint, nimmt sie selbst die Fährte auf.
Gemeinsam mit ihrem Freund, dem exaltierten Transvestiten Orlando, verfolgt sie die Spuren des Täters quer durch Margareten.

Immer enger wird der Kreis der Verdächtigen, die eines mit Sicherheit nicht sind: die üblichen. Vor dem lebendigen Hintergrund des Wiener Grätzels Margareten legt Edith Kneifl einen Großstadtkrimi der besonderen Art vor: Ein spannender Psychothriller, garniert mit dem liebevoll ausgeschmückten Flair des Viertels rund um das Schlossquadrat und gewürzt mit einer guten Prise schwarzem Wiener Humor.

Weitere Krimis mit dem Ermittlerduo Katharina Kafka und Orlando:
– Endstation Donau
– Blutiger Sand
– Stadt der Schmerzen

Edith Kneifl
Schön tot
Ein Wien-Krimi
  •  
  • 9,95*
  • ISBN 978-3-85218-932-1
  • 192 Seiten, Paperback
  •  
  • Erscheinungstermin: 27.02.2013
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Edith Kneifl

Als Edith Kneifl 1992 den Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres erhielt, war das gleich eine doppelte Premiere: Zum ersten Mal wurde eine Frau mit dem renommierten Preis ausgezeichnet, und zum ersten Mal ein österreichischer Kriminalroman. Mittlerweile hat sich Kneifl längst als die Wiener Krimi-Queen etabliert. Die Romane der 1954 in Wels geborenen und heute in Wien lebenden freien Schriftstellerin sind vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Zahlreiche Literaturpreise und -stipendien, darunter die ROMY 2003 für die Verfilmung des Romans "Ende der Vorstellung" und 2018 der Ehrenglauser. 22 Kriminalromane und ca. 50 Kurzgeschichten. Bei Haymon erschien zuletzt "Der Tod ist ein Wiener" (2018), nach "Tot bist du mir lieber" (2016) der zweite Teil der Reihe "Die Drei vom Naschmarkt ermitteln" rund um ein toughes Ermittlerinnen-Trio mit typischem Wiener Schmäh. Mit "Todesreigen in der Hofreitschule" (2019) setzt Kneifl nach "Der Tod fährt Riesenrad" (2012), "Die Tote von Schönbrunn" (2013), "Totentanz im Stephansdom" (2015) und "Der Tod liebt die Oper" (2017) ihre beliebte Serie historischer Krimis im Wien des Fin de siècle rund um den charmanten Privatdetektiv Gustav von Karoly fort. Mit „Wellengrab" (2020) startet Edith Kneifl in Griechenland eine Urlaubskrimi-Trilogie, deren nächste Bände auf den Kanarischen Inseln und in Kroatien spielen werden. http://www.kneifl.at

Alle Bücher von Edith Kneifl

„ ... ein schräger Großstadtkrimi … der bevölkert wird von bunten Vögeln, windigen Hunden – und einem Serienkiller.“ Kleine Zeitung