Nora Gomringer

Nora Gomringer, geboren 1980 in Neunkirchen an der Saar, schreibt Gedichte, Essays und für Radio, Bühne und Feuilleton, außerdem verfilmt sie Texte. Seit 2010 leitet sie das Internationale Künstlerhaus Villa Concodria in Bamberg und ist für den „Lyrischen Zwischenruf“ in 3sats „Kulturzeit“ tätig. Zahlreiche Auszeichnungen, u. a. Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache 2011 und Joachim-Ringelnatz-Preis 2012. 2015 wurde sie mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Bei Haymon erscheint zusammen mit Marco Grosse, Annette Hagemann, Ulrich Koch und Klaus Merz Flüsterndes Licht. Ein Kettengedicht (2017).

Bücher