Hans Moser

Hans Moser, geboren 1939 in Thiersee, Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie und Romanistik an der Universität Innsbruck. Lektor für Civilisation allemande an der Universität Straßburg, Mitbegründer und Mitherausgeber der Germanistischen Reihe im Rahmen der „Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft“. 1982–1985 Dekan der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Innsbruck, später langjähriger Rektor der Universität Innsbruck und 2007–2009 Rektor der FH Kufstein. Zahlreiche Veröffentlichungen, unter anderem zu den Mundarten im süddeutschen Sprachraum und ihrer historischen Entwicklung. Bei HAYMONtb: „Das Radio-Tirol-Wörterbuch der Tiroler Mundarten“ (2013) und „Wörterbuch der Südtiroler Mundarten“ (2015). 2020 folgte „Das große Wörterbuch der Tiroler Dialekte“ (in Zusammenarbeit mit Robert Sedlaczek).

Bücher