Jürg Beeler

Jürg Beeler

geboren 1957 in Zürich, wo er heute als Schriftsteller lebt. Ausgezeichnet u.a. mit dem Erwin-Jaeckle-Preis der Goethe-Stiftung in Basel 1987, mit dem Förderpreis beim Lyrikpreis Meran 1994, dem Literaturpreis des Kantons Solothurn für den Roman Blues für Nichtschwimmer und dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung 2002 für den Roman Die Liebe, sagte Stradivari. Bei Haymon: Blues für Nichtschwimmer. Roman (1996), Das Alphabet der Wolken. Roman (1998), Die Liebe, sagte Stradivari. Roman (2002), Das Gewicht einer Nacht. Roman (2004), Solo für eine Kellnerin. Roman (2008).
Foto: Valerie Besl

Bücher