Leila Marouane

Leila Marouane, geboren 1960, kam als ältestes von zehn Kindern eines ins Exil verbannten Anführers der algerischen Befreiungsarmee und seiner Frau, einer jugendlichen Maquisardin, auf Djerba zur Welt. Sie studierte in Algier Medizin und Literaturwissenschaft, war dort Redaktionsassistentin und Journalistin bei „Horizons“ und „El-Watan“. Seit 1990 lebt und arbeitet sie in Paris. Mehrere Romane, bei Haymon: „Entführer“ (2003, im französischen Original 1998 bei Editions Juillard), auf der Frankfurter Buchmesse 2004 mit dem LiBeraturpreis ausgezeichnet. Ihr letzter Roman „Die Bestrafung der Heuchler“ (Haymon, 2005) erschien im französischen Original 2001 bei Editions de Seuil.

Bücher