Wieland Schmied, Anselm Wagner

Max Weiler : Die Fresken der Theresienkirche in Innsbruck

Mit Texten von Günther Dankl, Wieland Schmied und Anselm Wagner

28,80 *

  • kein Nachdruck
  • ISBN 978-3-85218-368-8
  • 176 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

Nicht vorrätig

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
Artikelnummer: 368 Kategorie:

Er provozierte den größten Kunstskandal in der österreichischen Nachkriegszeit: Der Herz-Jesu-Zyklus der Theresienkirche in Innsbruck-Hötting (Hungerburg) von Max Weiler. Heute gelten die Fresken als das bedeutendste und ungewöhnlichste kirchliche Kunstwerk Österreichs im 20. Jahrhundert. Der Verstoß gegen die Konvention löste einen Proteststurm aus und rief den Vatikan auf den Plan. Drei der vier Wandbilder mußten verhängt werden, Weiler beendete seine Arbeit vorzeitig, der Zyklus blieb unvollendet.
Erstmals zeigt dieses Buch, begleitend zu einer Ausstellung in der Innsbrucker Taxisgalerie, die Figurenstudien – eine kaum bekannte Seite des Künstlers – und Entwürfe zum Gesamtkonzept. Die Texte gehen auf Voraussetzungen, zeit- und kulturgeschichtliche Hintergründe und die Ikonologie des Zyklus ein sowie auf den damaligen Stand von Weilers künstlerischer Entwicklung (Anselm Wagner), stellen den Kunstskandal im Detail dar (Günther Dankl) und bringen Gedanken über die Kunst Max Weilers
(Wieland Schmied)

Wieland Schmied, Anselm Wagner
Max Weiler : Die Fresken der Theresienkirche in Innsbruck
Mit Texten von Günther Dankl, Wieland Schmied und Anselm Wagner
  •  
  • 28,80 *
  • ISBN 978-3-85218-368-8
  • 176 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 01.01.2001
  • kein Nachdruck
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)