Ludwig Wittgenstein, Ilse Somavilla

Wittgenstein – Engelmann

Briefe, Begegnungen, Erinnerungen

29,90 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-85218-503-3
  • 237 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
  • Auch als Ebook erhältlich
Artikelnummer: 503 Kategorie:

Der vorliegende Band enthält die Korrespondenz zwischen dem Architekten, Kulturphilosophen und Literaten Paul Engelmann (1891-1965) und Ludwig Wittgenstein (1889-1951), die sich – mit einer längeren Unterbrechung in späteren Jahren – von 1916 bis 1937 erstreckte: eine sich gegenseitig befruchtende Freundschaft, die sich in mannigfachen Gedanken über Literatur, Kunst, Religion und Philosophie widerspiegelt. Neben dem Briefwechsel werden auch Auszüge aus Engelmanns Erinnerungen an Ludwig Wittgenstein wiedergegeben.
Das in Zusammenhang mit Wittgensteins Philosophieren so oft zitierte „Unaussprechliche“ – das sowohl der Kunst wie der Religion zuzuordnen ist – scheint eines der zentralen Gesprächsthemen der Freunde gewesen zu sein. Paul Engelmann hatte nicht nur die Gabe, Dinge zu formulieren, bei denen es Wittgenstein schwerer fiel, die richtigen Worte zu finden, er besaß auch die Fähigkeit, die Dinge aus der richtigen Perspektive zu betrachten und somit im Alltäglichen das Besondere zu erblicken, das Leben an sich als Kunstwerk zu sehen: mit den Augen des Dichters, des Philosophen und des Architekten.
Die hier publizierten Briefe und Erinnerungen fügen dem Bild Ludwig Wittgensteins weitere bedeutende Facetten hinzu und machen gleichzeitig aufmerksam auf Leben und Werk einer vielseitig begabten, hoch intellektuellen Persönlichkeit des vergangenen Jahrhunderts.


Herausgegeben von Ilse Somavilla, unter Mitarbeit von Brian McGuinness.


Paul Engelmann
geboren 1891 in Olmütz, Architekt und Literat, studierte Architektur in Wien bei Adolf Loos, lebte bis zu seiner Auswanderung nach Palästina im Jahr 1934 vorwiegend in Wien und in Olmütz, dann bis zu seinem Tod im Jahr 1965 in Tel Aviv.

Ludwig Wittgenstein, Ilse Somavilla
Wittgenstein – Engelmann
Briefe, Begegnungen, Erinnerungen
  •  
  • 29,90 *
  • ISBN 978-3-85218-503-3
  • 237 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 10.05.2006
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Ludwig Wittgenstein

Ludwig Wittgenstein, geboren 1889 in Wien, gestorben 1951 in Cambridge, zählt zu den bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts. Sein „Tractatus logico-philosophicus“ und seine „Philosophischen Untersuchungen“ haben die Geschichte der modernen Philosophie grundlegend verändert.

Alle Bücher von Ludwig Wittgenstein

Ilse Somavilla

Ilse Somavilla, geboren in Fulpmes/Tirol, lebt in Innsbruck. Studium der Philosophie, Psychologie und Anglistik. Seit 1990 freie Mitarbeiterin des Forschungsinstituts Brenner-Archiv. Herausgeberin von Ludwig Wittgenstein: Denkbewegungen. Tagebücher 1930–1932, 1936–1937 (Haymon 1997), Licht und Schatten. Ein nächtliches (Traum-)Erlebnis und ein Brief-Fragment (Haymon 2004), Wittgenstein – Engelmann. Briefe, Begegnungen, Erinnerungen (Haymon 2006) sowie Hermine Wittgenstein. Familienerinnerungen und Mitherausgeberin von Ludwig Hänsel – Ludwig Wittgenstein. Eine Freundschaft. Briefwechsel, Aufsätze, Kommentare (Haymon 1994). Zahlreiche Aufsätze zu Ludwig Wittgenstein.

Alle Bücher von Ilse Somavilla