Neue Heimat Tirol Gemein.

Leben am Tivoli

Städtebaulicher, baukünstlerischer Wettbewerb

19,90 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-85218-508-8
  • 96 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
Artikelnummer: 508 Kategorie:

Mit der Eröffnung des Gasthauses Tivoli im Jahr 1903 wurde dem Areal sein Name gegeben. Ein Jahr später kaufte diese Grundstücke die Stadtgemeinde Innsbruck. Seitdem war das Areal als Viehmarkt, Kinderspielplatz und schließlich als Sportplatz in Verwendung. Mit dem Bau des heutigen, neuen Fußballstadions wurde die Liegenschaft für andere Nutzungen frei.
Mit dem Vorvertrag vom Mai 2004 wurde der NEUEN HEIMAT TIROL gemeinsam mit der Fa. ZIMA von der Stadtgemeinde Innsbruck im Jahr 2000 die Aufgabe übertragen, die 32.000 m² große Fläche des Tivoliareals zu verbauen. Ein von der Stadtgemeinde Innsbruck im Jahr 2000 durchgeführter städtebaulicher Wettbewerb war die Grundlage hiefür. In fünf Architekturwettbewerben wurde die konkrete Verbauung fixiert.
Geplant ist die Errichtung von 475 Miet- und Eigentumswohnungen, eines Hotels und 7.000 m² Büroflächen. Die Fa. Stadtbau errichtet für die Stadtgemeinde Innsbruck ein Seniorenwohnheim. Damit entsteht ein funktional durchmischtes Gebiet für Alt und Jung mit hohem Freizeitwert und nahe dem Stadtzentrum..

Neue Heimat Tirol Gemein.
Leben am Tivoli
Städtebaulicher, baukünstlerischer Wettbewerb
  •  
  • 19,90 *
  • ISBN 978-3-85218-508-8
  • 96 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 31.07.2006
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)