Gerhard Kofler

Das Universum der kostbaren Minuten/L’universo dei minuti preziosi

Das Gedächtnis der Wellen/La memoria delle onde

19,90 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7099-7087-4
  • 224 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
  • Auch als Ebook erhältlich
Artikelnummer: 7087 Kategorie:

„Ein Meister der Sprachen, über die Sprachen hinaus.“
Giovanni Nadiani

Gerhard Kofler (Bozen 1949–Wien 2005) zählt bis heute zu den wichtigsten Südtiroler Lyrikern. Alltag und Poesie spielen in seinen Versen zusammen, nüchterne Beobachtung trifft auf leise Ironie. Dabei ist es der flüchtige Zauber des Lebens, den der Dichter – scheinbar beiläufig und unbeschwert – spürbar macht.
Koflers doppelte Ausdrucksform ist einzigartig, in seiner Lyrik treten die zwei Sprachen Deutsch und Italienisch miteinander in Beziehung. Das Universum der kostbaren Minuten/L’universo dei minuti preziosi versammelt drei Gedichtzyklen aus seinem Nachlass, die zwischen Mai 2003 und September 2004 entstanden sind.

Gerhard Kofler
Das Universum der kostbaren Minuten/L’universo dei minuti preziosi
Das Gedächtnis der Wellen/La memoria delle onde
  •  
  • 19,90 *
  • ISBN 978-3-7099-7087-4
  • 224 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 13.09.2013
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Gerhard Kofler

Gerhard Kofler, geboren 1949 in Bozen, Südtirol, lebte bis zu seinem Tod 2005 als freier Schriftsteller, Literaturkritiker und Generalsekretär der Grazer Autorinnen Autorenversammlung in Wien. Mehrere Literaturpreise und -stipendien, u.a. 1997 Förderungspreis zum Österreichischen Staatspreis für Literatur und 1999 Ehrendoktorat für Literatur der World Academy of Arts and Culture. Bei Haymon: "Am Rand der Tage" / "Poesie da calendario". Gedichte (1996), "Der ausgesetzte Platz" / "Il posto esposto". Gedichte (1997), "Die Uhrwerkslogik der Verse" / "L'orologica dei Versi". Gedichte (1999), "Trilogie des Kalenders". Gedichte (1999), "Selbstgespräch im Herbst" / "Soliloquio d´autunno". Gedichte (2005) und zuletzt die auf drei Bände angelegte Reihe "Das Gedächtnis der Wellen" / "La memoria delle onde" (2015). 2019 erschien in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv eine sorgfältig edierte Auswahl seines frühen dichterischen Schaffens "in fließenden übergängen. Frühe Gedichte in Italienisch, Deutsch und Südtiroler Mundart" / "in vasi communicanti. Poesie giovanili in tedesco, italiano e dialetto sudtirolese".

Alle Bücher von Gerhard Kofler