Michael Köhlmeier

Drei Depeschen gegen den Krieg

16,90*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7099-7165-9
  • 28 Seiten, kartoniert
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
  • Auch als Ebook erhältlich
Artikelnummer: 7165 Kategorie:

Kleine Geschichten vom großen Meister des Erzählens.

Geschichten von Michael Köhlmeier in bibliophilem Band
Ein Katholik und eine Protestantin am Platz vor dem Magdeburger Dom, sie sind eng umschlungen. Aber es ist nicht die Liebe, die sie zusammentreibt, sondern das gemeinsame Schicksal im Terror des Dreißigjährigen Krieges. Das Paar ist eines von drei Gesichtern des Krieges, die Michael Köhlmeier in diesem bibliophilen Band schildert.
Vom Dreißigjährigen Krieg bis ins Amerika der Gegenwart
Fasziniert von den realen Begebenheiten, bannt Köhlmeier sie in fesselnde Geschichten. Dabei gelangt er vom Dreißigjährigen Krieg bis in die Sagenwelt seines Heimatortes Hohenems. Die Figur John Walker hingegen ist ein Zeitgenosse – ein junger Amerikaner, den eine ganze Nation als „American Taliban“ zum Inbegriff des Feindbildes erklärte.
Aufrufe zur Menschlichkeit im Angesicht des Krieges
Mit seiner unverwechselbaren Erzählerstimme berührt Michael Köhlmeier den Leser vom ersten Wort an und schärft die Sinne für die Menschlichkeit in Zeiten des Krieges.

Michael Köhlmeier
Drei Depeschen gegen den Krieg
  •  
  • 16,90*
  • ISBN 978-3-7099-7165-9
  • 28 Seiten, kartoniert
  •  
  • Erscheinungstermin: 25.11.2014
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Michael Köhlmeier

Michael Köhlmeier, geboren 1949 in Hard am Bodensee, lebt als freier Schriftsteller in Hohenems/Vorarlberg und Wien. Zahlreiche Veröffentlichungen, sehr erfolgreich als Erzähler antiker und heimischer Sagenstoffe und biblischer Geschichten. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. Rauriser Literaturpreis (1983), Manès-Sperber-Preis (1995) und Anton-Wildgans-Preis (1996). Zuletzt erschienen u.a. die Romane „Die Abenteuer des Joel Spazierer“ (2013) und „Zwei Herren am Strand“ (2014). Bei Haymon: „Sunrise“. Erzählung (1994, HAYMONtb 2010), „Die Leute von Lech“ (mit Fotos von Konrad R. Müller, 1994), „Trilogie der sexuellen Abhängigkeit“ (HAYMONtb 2008), "Drei Depeschen gegen den Krieg" (2014), "Das Lied von den Riesen". Mit Zeichnungen von Lorenz Helfer (2015), "Der Unfisch" (HAYMONtb 2016) sowie zuletzt "Der Mensch ist verschieden" (2017), eine kleine Sammlung an Charakterporträts, die Michael Köhlmeier gemeinsam mit seiner Frau Monika Helfer verfasst hat. 2018 erschien Michael Köhlmeiers Liebeserklärung an die Märchen "Von den Märchen". Eine lebenslange Liebe als Auftakt der Reihe HAYMON schwärmt.

Alle Bücher von Michael Köhlmeier

"ein scharfsichtiges und geschichtskundiges Plädoyer für Menschlichkeit in Zeiten des Krieges" ORF, Katja Gasser "lakonisch und präzise" bn – bibliotheksnachrichten, Simone Klein