Andreas Schett, Markus Hatzer

Quart Heft für Kultur Tirol 36/2020

16,00*

  • in Herstellung
  • ISBN 978-3-7099-8121-4
  • 124 Seiten,

Nicht vorrätig

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
Artikelnummer: 8121 Kategorie:

„Wenn doch meine Wohnung nur so schön eingerichtet sein könnte, wie Quart gestaltet ist.“ (Ilija Trojanow)

Quart ist Kult: immer einzigartig, immer aktuell!
Quart ist eine Kulturzeitschrift, die seit 18 Jahren erscheint. Sie vereint erstklassige Vertreter*innen aus Kunst, Kultur, Literatur, Fotografie und Design. Auch Ausgabe 36 versammelt wieder klingende Namen aus Kunst und Kultur, die ihre interdisziplinären Beiträge exklusiv für das Heft gestalten:


• Das Cover stammt von der vielfach ausgezeichneten, international renommierten Künstlerin Tacita Dean. Sie arbeitet mit Film, Fotografie, Malerei, Zeichnung, Klanginstallation und visueller Erzählung. Für den Text über ihre Arbeit für Quart konnte sie den Autor, Kurator und Kunstpublizisten Raimar Stange gewinnen.
• Anna-Maria Bogner gestaltet die Originalbeilage, das Unikat jeder Quart-Ausgabe. Die Künstlerin zerteilt eine große Zeichnung in gleichwertige tausend Teile – somit besitzen alle Quartleser*innen gemeinsam ein Kunstwerk.
• Marie Gamillscheg, u.a. Preisträgerin des Österreichischen Buchpreises, widmet sich der sogenannten Landvermessung. Ihre Reiseerzählung führt rund um den Dolomitengipfel Croda da Lago bei Cortina d’Ampezzo.
• Der slowenische Fotograf Jaka Babnik reiste extra für Quart nach Tirol an und begab sich auf die Suche nach paradoxen Erscheinungsbildern in der Tiroler Kulturlandschaft.
• Die Grundidee der linken Seiten dieser Ausgabe basiert auf einer binären Codierung der jeweiligen Texte – umgesetzt von dem vielseitigen Künstler Toni Kleinlercher.


• Der britische Schauspieler Stephen Dillane schreibt darüber, wie es ist, Hamlet zu sein.
• Milena Meller hält anonyme Kleinarchitekturen wie Hütten und Behausungen auf Fotografien fest, auf denen sie weiter malt, zeichnet und schreibt (oder umgekehrt).
• Der vielfach ausgezeichnete Schweizer Schriftsteller, Bühnenautor, Theaterregisseur und Dramaturg Lukas Bärfuss verfertigt den Fließtext.
• Verena Konrad, Direktorin des Vorarlberger Architektur Instituts, trifft sich im Werkstattgespräch mit dem Architekten Bernardo Bader
• Die Schriftstellerin Erika Wimmer liest das seinerzeit vielbeachtete Werk „Salwàre oder Die Magdalena von Bozen“ von Carl Zuckmayer neu.


• Georg Payr beschäftigt sich mit dem Zillertaler Gletscherskilauf als Frucht eines irrtümlichen Besuchs Heimito von Doderers in Hintertux.
• Der deutsche Komponist Manos Tsangaris ist im Gespräch mit der britischen Komponistin Rebecca Saunders.
• Lisa Mazza, Simone Mair und Nicolò Degiorgis beschäftigen sich in Folge 2 der Artikelserie „Erben der Einsamkeit“ mit dem Bauernhof als einen Ort für Aussteiger, als Gasthof und als Kunstlabor.
• Die erste kulturelle Inventur eines Zugereisten: Florian Waldvogel mit einer „Liebeserklärung an das wilde Innsbruck.“
• Der Marginaltext kommt von Eduard Gartner. In Quart werden unter diesem Titel zentrale, vergriffene Texte über das Leben an der Peripherie neu veröffentlicht.


Und das war noch lange nicht alles: entdecke viele weitere Beiträge im einzigartigen Format!


Sammlerzuckerl für dich: In jedem Quart-Heft findest du eine Originalbeilage, ein exklusiv für Quart gestaltetes Kunstwerk – viel Freude beim Sammeln!

Andreas Schett, Markus Hatzer
Quart Heft für Kultur Tirol 36/2020
  •  
  • 16,00*
  • ISBN 978-3-7099-8121-4
  • 124 Seiten,
  •  
  • Erscheinungstermin: 08.12.2020
  • in Herstellung
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)