Edith Kneifl, Stefan M. Gergely

Satansbraut

Ein Waldviertel-Krimi

9,95*

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-85218-963-5
  • 208 Seiten, Paperback
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
  • Auch als Ebook erhältlich
Artikelnummer: 963 Kategorie:

Mord im schönen Waldviertel – ein Fall für „das Quartett“!

Mord im schönen Waldviertel – ein Fall für „das Quartett“!

Schauerlicher Mord im Waldviertel: Ein junger Popstar wird unter einem Granitblock aufgefunden, splitternackt und tot. Drogenexzess? Selbstmord? Oder ist der Jüngling gar Opfer eines Triebtäters geworden?

Auf ihrem morgendlichen Ausritt findet Gräfin Elsa von Kuenring die Leiche des jungen Mannes auf einem Opferstein in einem Wäldchen. Gemeinsam mit ihren drei Freunden: einem Donaukapitän, einem Pfarrer und einem Arzt – das Quartett genannt, ermittelt sie in diesem mysteriösen Todesfall auf ihre eigene Weise: bei Essen, Wein und Kartenspiel …

Satansbraut ist beste Krimiunterhaltung mit authentischem Lokalkolorit und viel Humor gewürzt, dazu mit einer Prise Mystik verfeinert.

Angesiedelt im rauen Hochland zwischen Donau und tschechischer Grenze, sind tiefe Einblicke in die Abgründe der österreichischen Seele garantiert!

„Definitiv ein kurzweiliger Krimi mit gut gezeichneten Figuren. Es bleibt bis zum Schluss spannend, wer der Täter ist und auch humorvolle Szenen und Lokalkolorit kommen hier nicht zu kurz.“

Edith Kneifl, Stefan M. Gergely
Satansbraut
Ein Waldviertel-Krimi
  •  
  • 9,95*
  • ISBN 978-3-85218-963-5
  • 208 Seiten, Paperback
  •  
  • Erscheinungstermin: 19.02.2014
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Edith Kneifl

Als Edith Kneifl 1992 den Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres erhielt, war das gleich eine doppelte Premiere: Zum ersten Mal wurde eine Frau mit dem renommierten Preis ausgezeichnet, und zum ersten Mal ein österreichischer Kriminalroman. Mittlerweile hat sich Kneifl längst als die Wiener Krimi-Queen etabliert. Die Romane der 1954 in Wels geborenen und heute in Wien lebenden freien Schriftstellerin sind vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Zahlreiche Literaturpreise und -stipendien, darunter die ROMY 2003 für die Verfilmung des Romans "Ende der Vorstellung" und 2018 der Ehrenglauser. 22 Kriminalromane und ca. 50 Kurzgeschichten. Bei Haymon erschien zuletzt "Der Tod ist ein Wiener" (2018), nach "Tot bist du mir lieber" (2016) der zweite Teil der Reihe "Die Drei vom Naschmarkt ermitteln" rund um ein toughes Ermittlerinnen-Trio mit typischem Wiener Schmäh. Mit "Todesreigen in der Hofreitschule" (2019) setzt Kneifl nach "Der Tod fährt Riesenrad" (2012), "Die Tote von Schönbrunn" (2013), "Totentanz im Stephansdom" (2015) und "Der Tod liebt die Oper" (2017) ihre beliebte Serie historischer Krimis im Wien des Fin de siècle rund um den charmanten Privatdetektiv Gustav von Karoly fort. Mit „Wellengrab" (2020) startet Edith Kneifl in Griechenland eine Urlaubskrimi-Trilogie, deren nächste Bände auf den Kanarischen Inseln und in Kroatien spielen werden. http://www.kneifl.at

Alle Bücher von Edith Kneifl

Stefan M. Gergely

Stefan M. Gergely, preisgekrönter Sachbuchautor und Gastronom in Wien, zahlreiche Buchveröffentlichungen.

Alle Bücher von Stefan M. Gergely

"… ein umfassendes Lesevergnügen, das über das Gänsehautfeeling eines normalen Krimis hinausgeht." Buchkritik.at, Sabine Breit