Letzter Kirtag

Ein Altaussee-Krimi

14,95 

Preis inkl. Mehrwertsteuer
lieferbar
Bestellen bei
Wir liefern nach Österreich und Deutschland.
Der Versand ist kostenlos.
ISBN 978-3-85218-870-6
264 Seiten, Paperback
Erscheinungsdatum: 22.02.2011
Artikelnummer: 870
Auch als Ebook erhältlich

Mordalarm in Altaussee: Der erste große Fall von Franz Gasperlmaier.

Schluss mit lustig: ein Dorffest, ein tollpatschiger Ermittler und eine Leiche in Lederhosen
Kirtag in Altaussee: Aber der Mann, den Dorfpolizist Franz Gasperlmaier am Montag in der Früh im Festzelt findet, ist keiner der üblichen Übriggebliebenen, die ein bisserl zu tief ins Bierglas geschaut haben. Ein Erstochener in nigelnagelneuen Altausseer Lederhosen auf einer Bierbank, das ist selbst dem Gasperlmaier zu viel. Dabei ist er seit mehr als zwanzig Jahren Polizist. Und so trifft er eine falsche Entscheidung. Nicht die letzte an diesem Tag. Und auch der Tote, der in seinem eigenen Blut im Festzelt hockt, wird nicht das einzige Opfer bleiben. Zu allem Überfluss erscheint dann auch noch die taffe Ermittlerin Frau Doktor Kohlross auf der Bildfläche – und jagt dem Gasperlmaier ordentlich Respekt ein …


Dürfen wir vorstellen: Franz Gasperlmaier
Mit Gasperlmaier hat Herbert Dutzler einen Ermittler geschaffen, den du so schnell nicht vergessen wirst: jenseits der 50 (wie weit jenseits, verraten wir hier nicht, es wäre ihm wahrscheinlich nicht recht), Familienvater, Polizist. Zurückhaltend (man könnte sagen schüchtern, aber das wäre ihm wohl auch nicht recht), zuweilen mit einem ausgeprägten Talent fürs Ins-Fettnäpfchen-Treten. Ehrlich, denn mit dem Lügen ohne rot zu werden hat er so seine Schwierigkeiten. Aber wenn es sein muss, wächst Franz Gasperlmaier über sich hinaus: agiert geschickt, kombiniert, wo andere von der Dorfidylle geblendet sind, und handelt blitzschnell. Manchmal. Welche schwierigen Fälle auch auf ihn zukommen: Franz Gasperlmaier bleibt sich treu.


Friedliches Urlaubsparadies und ländliche Abgründe: das Ausseerland
Herbert Dutzler setzt in seinem ersten Krimi ein mörderisches Karussell in Gang, das die unschönen Seiten der Ausseer Postkartenidylle zeigt: eingeschworene Einheimische, die Leute von auswärts nicht immer mit offenen Armen willkommen heißen, touristische Vermarktung von Brauchtum und Tracht. Zugleich spürt man auf jeder Seite Dutzlers große Zuneigung für das Ausseerland und seine Leute, die wunderschöne Landschaft und die liebenswerten Eigenheiten. Eine gelungene Mischung aus Lokalkolorit, aufregenden Ermittlungen, scharfen Beobachtungen, einer guten Portion Humor – und dem einen oder anderen Schnapserl.


Bisher erschienen sind:


Letzter Kirtag
Letzter Gipfel
Letzte Bootsfahrt
Letzter Saibling
Letzter Applaus
Letzter Fasching
Letzter Stollen
Letzter Jodler
Letzter Knödel

weiterlesen
Pressestimmen

“Wirklich eine Mordsgaudi”
Vormagazin, Erich Demmer

“Eine gut aussehende Ermittlerin, ebensolche Zeuginnen, viel Bier und Lederhosen und Trachten-Kulturgeschichte geben dem Mordfall, was er sonst noch braucht.”
Die Presse am Sonntag, Rainer Nowak

“Das ganze Buch zeigt feinsinnigen Humor in einer wunderschön gefärbten österreichischen Tonlage. Es wird nie langweilig, was sicher an der charmanten Hauptfigur, die bewußt an andere bekannte Ermittlerfiguren aus Österreich wie etwa den ‚Brenner‘ angelehnt ist, und an den starken Frauen im Buch liegt.”
www.literaturhaus.at, Spunk Seipel

“Der sympathische Gasperlmaier erobert die Herzen der LeserInnen im Sturm und auf weitere Altaussee-Krimis darf gehofft werden.”
Bibliotheksnachrichten, Michaela Grames