Klaus Merz

Klaus Merz, geboren 1945 in Aarau, lebt in Unterkulm/Schweiz. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Hermann-Hesse-Literaturpreis 1997, Gottfried-Keller-Preis 2004, Aargauer Kulturpreis 2005, Werkpreis der schweizerischen Schillerstiftung 2005, Basler Lyrikpreis und Friedrich-Hölderlin-Preis (beide 2012) sowie zuletzt Rainer-Malkowski-Preis (2016) und Christine-Lavant-Preis (2018). Bei Haymon: Am Fuß des Kamels. Geschichten & Zwischengeschichten (1994, bei HAYMONtb 2010), Kurze Durchsage. Gedichte & Prosa (1995), Jakob schläft. Eigentlich ein Roman (1997, 6. Auflage, HAYMONtb 2013), Kommen Sie mit mir ans Meer, Fräulein. Roman (1998), Garn. Prosa & Gedichte (2000), Adams Kostüm. Drei Erzählungen (2001), Das Turnier der Bleistiftritter. Achtzehn Begegnungen (2003), Löwen Löwen. Venezianische Spiegelungen (2004), LOS. Erzählung (2005, HAYMONtb 2012), Priskas Miniaturen. Erzählungen 1978–1988 (2005), Der gestillte Blick. Sehstücke (2007), Der Argentinier. Novelle (2009, HAYMONTB 2016), Aus dem Staub. Gedichte (2010), Unerwarteter Verlauf. Gedichte (2013), Helios Transport. Gedichte (2016), zusammen mit Nora Gomringer, Marco Gosse, Annette Hagemann und Ulrich Koch Flüsterndes Licht. Ein Kettengedicht (2017) und der Prosa- und Lyrikband firma. Seit Herbst 2011 erscheint bei Haymon die Werkausgabe Klaus Merz in mehreren Bänden. 2020 erscheint mit der Erzählung Im Schläfengebiet ein Sonderdruck in bibliophilem Gewand und mit einem Begleitwort von Beatrice von Matt.

Bücher


Veranstaltungen

01.10.2020 Klaus Merz liest in Lenzburg (CH)

Beginn: 19:15
Ort: Aargauer Literaturhaus Lenzburg

Am 1. Oktober 2020 um 1915h steht im Aargauer Literaturhaus Lenzburg sein vielfältiges literarisches Werk im Zentrum. Die Autor/innen Urs Faes, Stefanie Sourlier und Joël László reflektieren ihre persönliche Sicht auf Merz’ Texte, der Perkussionist Julian Sartorius reagiert mit seiner Musik darauf,... View Article

06.10.2020 Klaus Merz liest in Zürch (CH)

Beginn: 19:30
Ort: Literaturhaus Zürich

Am 6. Oktober 2020 um 1930h moderiert im Literaturhaus Zürich der NZZ-Literaturkritiker Roman Bucheli die Lesung von Klaus Merz und führt mit dem Autor ein Gespräch über die Epizentren seines Schreibens. Anmeldung erforderlich!

28.10.2020 Klaus Merz liest in Basel (CH)

Beginn: 19:00
Ort: Literaturhaus Basel

Am 28. Oktober um 1900h findet im Basler Literaturhaus ein Abend mit der Literaturkritikerin und Publizistin Beatrice von Matt und Klaus Merz statt. Anmeldung erforderlich!