Gerhard Rühm

Visuelle Poesie

Arbeiten aus Vier Jahreszeiten

24,90 *

  • vergriffen
  • ISBN 978-3-85218-223-0
  • 224 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

Nicht vorrätig

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
Artikelnummer: 223 Kategorie:

Dieser Band zeigt die verschiedenen Aspekte und Möglichkeiten von Rühms visueller Poesie in einer Zusammenschau von vier Jahrzehnten des Schaffens. Groß ist die Vielfalt der Ausdrucksformen: Es gibt Schreibmaschinenideogramme, Typocollagen, Zeitungscollagen und Selektionen, Schriftzeichnungen, Frottagen, Leselieder, Briefbilder, Schrifttuschen.

Gerhard Rühm
Visuelle Poesie
Arbeiten aus Vier Jahreszeiten
  •  
  • 24,90 *
  • ISBN 978-3-85218-223-0
  • 224 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 01.01.1996
  • vergriffen
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Gerhard Rühm

Gerhard Rühm geboren 1930 in Wien, Dichter, Musiker (u.a. ausgebildeter Komponist) und bildender Künstler, lebt in Köln und lehrt an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Von Anfang an intermedial orientiert, entwickelte er Dichtung in Grenzbereichen weiter. Mitbegründer der "Wiener Gruppe", wichtige Beiträge zum "neuen Hörspiel", Ausstellungen, Vorträge, Konzerte, Theateraufführungen und literarische Publikationen, für die er mehrere wichtige Preise erhielt. Zuletzt erschienene Bücher: sämtliche wiener dialektdichtungen mit CD (Droschl), textall. ein utopischer roman (Rowohlt), beide 1993. Bei Haymon: BRAVO. ein Sittenbild aus den fünfziger Jahren (1994), auf messers schneide, zwei stücke mit einer CD (1995). Beide vergriffen. Visuelle Poesie (1996)

Alle Bücher von Gerhard Rühm