Sabine Gruber

Am Abgrund und im Himmel zuhause

Gedichte

18,00 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7099-3441-8
  • 28 Seiten, kartoniert
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
  • Auch als Ebook erhältlich
Artikelnummer: 3441 Kategorien: ,

Neue Gedichte von Sabine Gruber: die Essenz des Abschieds in schlichter Poesie.

„Am Morgen erinnere ich das Stern
Bild deiner Leberflecken. Ich
Zeichne es auf meine Haut
Zwischen Narben und Falten
Wartet Venus vergeblich
Auf den Abend.“


Die Kunst, den schwersten Augenblicken poetische Kraft zu entlocken
In ihrem neuen Gedichtband schreibt Sabine Gruber berührend und persönlich, dabei immer schlicht über Verlust, Abschied und Trauer: von der Sehnsucht und der Leere, die bleiben, aber auch von den eingebrannten Erinnerungen an das Schöne. Die Zeilen der mehrfach ausgezeichneten Schriftstellerin bestechen durch bewegende Unmittelbarkeit, sprachliche Präzision und Lakonie. Wie mühelos verwandelt sie ihre Eindrücke in Worte. Eine kurze, aber dichte und intensive Lektüre in bibliophiler Ausstattung.


Bildreiche und intime Gedichte von Sabine Gruber
Sabine Gruber gehört zu den wichtigsten Schriftstellerinnen ihrer Generation. In Romanen wie „Die Zumutung“ (2003), „Stillbach oder Die Sehnsucht“ (2011) oder „Daldossi oder Das Leben des Augenblicks“ (2016) verhandelt sie stets brisante gesellschaftliche Fragen. Virtuos verbindet sie dabei raffinierte Erzählkunst mit höchst sensibler und dennoch unaufdringlicher Sprache.


„Sabine Gruber gehört zu den wichtigsten Talenten der österreichischen Autorengeneration nach Elfriede Jelinek und Marlene Streeruwitz.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung


*********************************************************
Zuletzt erschienen in der bibliophilen Reihe bei Haymon:
Michael Köhlmeier: Drei Depeschen gegen den Krieg
Christoph W. Bauer: orange sind die äpfel blau
Serhij Zhadan: Laufen ohne anzuhalten
Nora Gomringer, Marco Grosse, Annette Hagemann, Ulrich Koch, Klaus Merz: Flüsterndes Licht
Xaver Bayer: Atlas
**********************************************************

Sabine Gruber
Am Abgrund und im Himmel zuhause
Gedichte
  •  
  • 18,00 *
  • ISBN 978-3-7099-3441-8
  • 28 Seiten, kartoniert
  •  
  • Erscheinungstermin: 08.10.2018
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Sabine Gruber

Sabine Gruber wurde 1963 in Meran (Italien) geboren. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft in Innsbruck und Wien. Nach mehreren Jahren Unterrichtstätigkeit an der Universität Venedig lebt sie heute als freischaffende Autorin in Wien. 2020/2021 war sie Poet in Residence an der Universität Duisburg-Essen. Für ihr literarisches Schaffen wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Veza-Canetti-Preis (2015), dem Österreichischen Kunstpreis für Literatur (2016) und dem Preis der Stadt Wien für Literatur (2019). Sie veröffentlichte bereits zahlreiche Romane, Lyrikbände, Erzählungen, Theaterstücke und Essays, zuletzt die Romane „Stillbach oder Die Sehnsucht“ (2011) und „Daldossi oder Das Leben des Augenblicks“ (2016). Bei Haymon erschienen die Neuausgabe ihres Debütromans „Aushäusige“ (HAYMONtb 2011) und ihre Gedichtbände „Zu Ende gebaut ist nie“ (2014) sowie „Am Abgrund und im Himmel zuhause“ (2018). Ihr dritter Lyrikband „Am besten lebe ich ausgedacht. Journalgedichte“ erschien 2022.

Alle Bücher von Sabine Gruber

„Ein schmaler bibliophiler Band ist es geworden, der aber schwer wiegt … Als Sprach-Denkmal und als leiser poetischer Trauer-Gesang, der am Rande eines dunklen Sees von Schweigen Worte findet für den großen Verlust.“
Ö1 Ex libris, Cornelius Hell

„Ein schmales, in seiner Unerbittlichkeit schmerzliches und durch seine Sprache gleichzeitig beglückendes Buch.“
Literatur und Kritik, Christoph Janacs

Das könnte Ihnen auch gefallen …