Christoph Haidacher, Dorothea Diemer

Maximilian I

Der Kenotaph in der Hofkirche zu Innsbruck

159,00 *

  • kein Nachdruck
  • ISBN 978-3-85218-480-7
  • 228 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

Nicht vorrätig

  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
Artikelnummer: 480 Kategorie:

Zwar ist es leer, der 1519 verstorbene Herrscher liegt seinem letzten Willen gemäß in Wiener Neustadt begraben, seine Nachfolger führten jedoch das noch zu Lebzeiten Maximilians begonnene Grabmalprojekt zu Ende.
Am bekanntesten sind die 28 überlebensgroßen Bronzefiguren von Maximilians Ahnen und Verwandtschaft. Nicht weniger wichtig, im künstlerischen Rang von Experten sogar höher eingestuft, ist der Kenotaph, das leere Grab in der Mitte. Es ist von einem prachtvollen Gitter umgeben, obenauf kniet der Kaiser. An den vier Seiten zeigen 24 marmorne Relieftafeln Szenen aus dem Leben des Herrschers: Schlachten und Friedensschlüsse, Hochzeiten und andere Feste, ein Geschichtsbuch in Stein, bis in die kleinsten Details von Waffen, Mode und Gesichtern kunstvoll ausgearbeitet.
Die Reliefs des aus Mecheln in den Niederlanden stammenden Künstlers Alexander Colin sind im Buch großformatig abgebildet, dazu werden historischer Hintergrund und Ablauf der dargestellten Ereignisse beschrieben und kunsthistorische Hinweise gegeben. Selbstverständlich gibt es Beiträge zur gesamten Grabanlage mit den Bronzestatuen und über die Hofkirche. Das Kaisergrab wurde in den letzten Jahren von Grund auf renoviert. Darüber berichten die jeweiligen Experten in Wort und Bild.
Repräsentative Ausgabe im Schuber

Christoph Haidacher, Dorothea Diemer
Maximilian I
Der Kenotaph in der Hofkirche zu Innsbruck
  •  
  • 159,00 *
  • ISBN 978-3-85218-480-7
  • 228 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 10.12.2004
  • kein Nachdruck
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)