Didier Goupil

Endstation Ritz

Roman

19,90 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-85218-550-7
  • 104 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
Artikelnummer: 550 Kategorie:

Eindringlich und schnörkellos erzählt der französische Autor Didier Goupil das bewegte Leben von „Madame“, die ihren Lebensabend verschwenderisch und weltabgewandt im mondänen Pariser Hotel Ritz zubringt.
Im Paris des Fin de siècle aufgewachsen, lebt sie in den 1930er-Jahren das sorgenfreie Leben einer großbürgerlichen Kunstliebhaberin. Vom eigenen Mann, einem Kollaborateur und politischen Opportunisten, an die Nazis verraten, wird sie ins Konzentrationslager deportiert. Nach der Befreiung kehrt sie nach Paris zurück, wo niemand ihre schicksalhafte Geschichte hören will. Ruhelos und gebrochen flüchtet sie vor ihrer Vergangenheit von Hotel zu Hotel, lässt die Bruchstücke ihrer Identität hinter sich, um schließlich namenlos als „Madame“ im Ritz einen Zufluchtsort zu finden. Die Leerstellen, die ihre schmerzhafte Vergangenheit und die einsame Flucht hinterlassen haben, versucht sie mit einem Leben in Luxus zu fällen, doch die traumatische Erinnerung an den Verrat bleibt stärker.

Aus dem Französischen von Ines Schütz

Didier Goupil
Endstation Ritz
Roman
  •  
  • 19,90 *
  • ISBN 978-3-85218-550-7
  • 104 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 15.02.2008
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Didier Goupil

Didier Goupil, geboren 1963 in Paris, lebt in Toulouse. Autor, Dramaturg, Drehbuchautor und Lehrer. Prosaveröffentlichungen seit 1995. Erhielt für sein erstes Werk, den Erzählband Maleterre, den Prix Thyde Monnier de la Société des Gens de Lettres und den Prix Cino del Duca. Bei Haymon: Endstation Ritz. Roman (2008).

Alle Bücher von Didier Goupil