Kateryna Babkina, Claudia Dathe

Heute fahre ich nach Morgen

Roman

19,90 *

  • lieferbar
  • ISBN 978-3-7099-7227-4
  • 168 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  • * Preis inkl. Mehrwertsteuer.
  • Wir liefern nach Österreich und Deutschland. Der Versand ist kostenlos. Versand in weitere EU-Staaten in Vorbereitung.
Artikelnummer: 7227 Kategorien: ,

In der flirrenden Hitze eines ukrainischen Sommers: eine sinnliche Reise ins Unbekannte.

Nach dieser Nacht wird alles anders sein
Jung, kreativ, unbeschwert: Die selbstbewusste und abenteuerlustige Künstlerin Sonja genießt ihr Leben in vollen Zügen. An morgen muss sie nicht denken – jeder Tag bringt ohnehin etwas Neues. Warum sich also festlegen? Doch inmitten der langsam dahinfließenden Sommertagen nimmt die Sorglosigkeit ein abruptes Ende: Über Nacht von ihrem Freund verlassen und von einer ungeplanten Schwangerschaft überrumpelt, wird sie mit ganz neuen Fragen konfrontiert …

Hunger nach Leben und Antworten: Die Welt ruft!
Die ungewohnte Situation ist für Sonja ein grober Einschnitt, aber auch eine neue Perspektive: Bisher unbekannte Wege und Horizonte eröffnen sich ihr. Hinter dem Steuer eines alten Lada macht sie sich auf die Reise – und auf die Suche nach sich selbst. Auf nächtlichen Straßen begegnen ihr skurrile Gesichter und mit noch skurrileren Geschichten. Wohin führt sie ihr Abenteuer? Wird sie finden, was sie sucht? Und welche Rolle spielt der geheimnisvolle Kai, der mit seiner ungewöhnlichen Geschäftsidee, Wunder zu verkaufen, durch Europa zieht?

Poesie und Prosa tanzen eng umschlungen
Kateryna Babkina, eine der vielversprechendsten Schriftstellerinnen der Ukraine, überrascht, verzaubert und beschenkt uns mit einem mitreißenden, abenteuerlichen und gleichzeitig feinfühligen Roman. Mit ihrer unverwechselbar federleichten und atmosphärischen Sprache lässt sie sinnliche Bilder aufsteigen und erzählt lebendig und beschwingt von der Gefühlswelt einer jungen Frau. Mutig, voller Überraschungen und gutem Humor!


 

Kateryna Babkina, Claudia Dathe
Heute fahre ich nach Morgen
Roman
  •  
  • 19,90 *
  • ISBN 978-3-7099-7227-4
  • 168 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
  •  
  • Erscheinungstermin: 17.08.2016
  • lieferbar
  •  
  • Cover herunterladen (300 dpi)

Kateryna Babkina

Kateryna Babkina, geboren 1985 im ukrainischen Iwano-Frankiwsk, lebte vor dem Krieg viele Jahre als Schriftstellerin in Kyjiw. Sie studierte Journalistik und arbeitet für zahlreiche nationale und internationale Zeitungen und Zeitschriften. Kateryna Babkina veröffentlicht Gedichtbände, Romane und Kinderbücher und ist als Dramaturgin tätig. 2016 erschien ihr Debütroman „Heute fahre ich nach Morgen“ bei Haymon in der deutschen Übersetzung (aus dem Ukrainischen von Claudia Dathe).

Alle Bücher von Kateryna Babkina

Claudia Dathe

Claudia Dathe arbeitet als freiberufliche Übersetzerin aus dem Russischen und Ukrainischen. Sie studierte Übersetzungswissenschaft (Russisch und Polnisch) in Leipzig, Pjatigorsk und Krakau und arbeitete für den Deutschen Akademischen Austauschdienst in Kasachstan und der Ukraine. Sie übersetzte Bücher von u. a. Andrej Kurkow, Serhij Zhadan, Oleksandr Irwanez, Tanja Maljartschuk und Maria Matios ins Deutsche. 2020 erhielt sie den Drahomán Preis. Für Haymon übersetzte sie: Maria Matios' „Darina, die Süße” (2014), Oleksij Tschupas „Märchen aus meinem Luftschutzkeller” (2019) aus dem Ukrainischen und Andrej Kurkows „Die Kugel auf dem Weg zum Helden” (2015), „Die Welt des Herrn Bickford” (2017) und „Kartografie der Freiheit” (2019) aus dem Russischen.

Alle Bücher von Claudia Dathe

"Kateryna Babkina hat einen heiter-verträumten Roman geschrieben, der vom Übergang in einen neuen Lebensabschnitt handelt und von der ewigen Frage, ob es ewige Liebe gibt." Die Presse am Sonntag, Jutta Sommerbauer "Kateryna Babkina ist ein Stück ukrainischer und europäischer Literatur gelungen, das darüber hinaus unterhält." Spiegelungen, Kati Brunner "durchdrungen von Leichtigkeit und Einfachheit" Ukrajinskij Zhurnal "jede Menge guter Humor, Alltagshumor, der nicht aufgesetzt wirkt" Litakcent.com, Ewgen Stasinewitsch